Formel 1 - Grand Prix

Formel 1 - Grand Prix: unter dieser Rubrik finden Sie alles was mit Formel 1 bzw. Grand Prix zu tun hat.

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
1111 - 1140 von 1233 Ergebnissen

F1 Filmsammlung.1980 bis 1989. 10 DVD.

Erleben Sie mit wie

Alan Jones (Williams-Ford) 1980
Nelson Piquet (Brabham-Ford) 1981 und (Brabham-BMW) 1983 sowie (Williams-Honda) 1987
Keke Rosberg (Williams-Ford) 1982
Niki Lauda (McLaren-TAG Porsche) 1984
Alain Prost (McLaren-TAG Porsche) 1985 und 1986 sowie (McLaren-Honda) 1989 und
Ayrton Senna (McLaren-Honda) 1988

zum Titel des Fahrerweltmeisters fahren.

Kommentar in englischer Sprache. Gesamtlaufzeit der 10 DVDs ca. 1067 Minuten (17 Stunden und 47 Minuten).

137,50 *
Versandgewicht: 1.500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Races on paper -  Corse su Carta

Collectibible Posters - Manifesti da Collezione

By Daniele Buzzonetti.

Eine beeindruckende Tour durch Veranstaltungsplakate aus der Zeit zwischen 1900 und 1980.

Der Autor präsentiert in diesem tollen Buch Veranstaltungsplakate aus mehr als 70 Jahren Motorsport. Grand Prix-Poster aus der Zeit vor dem zweiten Weltkrieg und danach bis in die 1980er-Jahre.  Sportwagen, Mille Miglia und zahlreiche andere Rennen.

Die goldene Zeit der Veranstaltungsplakate begann in den frühen Tagen des Motorsports und ging in den 1980er-Jahren zu Ende.

Von Michael Turner, Lucio Venna, Mario Puppo sowie sechs weiteren Künstlern ist ein kurzer Lebenslauf enthalten. 

Die Veranstaltungsplakate stammen aus der Sammlung von Lauro Malavolti. Einige sind echte Raritäten!

Text in italienischer und englischer Sprache. 160 Seiten. Ca. 200 Abbildungen von Veranstaltungsplakaten. Gebunden mit Softback. Format ca. 30 x 21 cm. Erschienen im Dezember 2020. 

38,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Grand Prix. Fascination Formula 1.

Von Rainer W. Schlegelmilch und Hartmut Lehbrink. Vorwort von Ayrton Senna. 

Dieses Buch wurde mit zwei unterschiedlichen Schutzumschlägen gefertigt.

Auf dem einen ist Jean Alesi im Ferrari mit der Startnummer 27 abgebildet ... auf dem anderen eine Auspuffanlage. Bei diesem Buch handelt es sich um das Buch mit der abgebildeten Auspuffanlage.

Es ist Original in Folie eingeschweißt und neu!

Texte in deutscher, englischer, französischer und portugisischer Sprache. 400 Seiten, Ca. 600 Farbfotos von Rainer W. Schlegelmilch. Riesenformat ca. 32,4 x 28 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen im Okrober 1994. In die Original-Folie eingeschweißt. 

50,00 *
Versandgewicht: 4.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Autocourse 2015-2016.

Das erste Autocourse wurde im Jahre 1951 veröffentlicht. Das 2015er ist die 65. Ausgabe dieses beliebten Jahrbuches.

Neben einer extrem ausführlichen Berichterstattung über die Formel 1 finden auch Kapitel über GP2, Sportwagen,  Formel 3 ,Tourenwagen, die US-Szene und über Kartrennen Platz.

Weitere Ausgaben von Autocourse finden Sie in unserem Webshop.

Text in englischer Sprache. 382 Seiten. Format ca. 31 x 28 cm. Gebunden mit Hardcover und  Schutzumschlag. Erschienen 2015.

Alter Preis 60,00 €
45,00 *
Versandgewicht: 2.200 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Two Summers – The Mercedes-Benz W196R Racing Car. By Robert Ackerson.

'Two Summers' bietet einen interessanten Blickwinkel auf die Grand Prix der Jahre 1954 und 1955.

Hauptsächlich geht es in diesem Buch darum, jedes einzelne der zwölf Rennen, die 1954 und 1955 ausgetragen wurden und an denen die W196R teilnahmen, zu beleuchten. Von diesen zwölf Rennen gewann Juan-Manuel Fangio sieben und Stirling Moss war zwei Mal siegreich.

Penibel recherchiert, war es dem Autor möglich, Schlussfolgerungen zu schildern.

Die Tage des W196 mögen lange vorbei sein, aber es bleibt die Erinnerung an eine glorreiche Zeit.

Text in englischer Sprache. 192 Seiten. 200 Fotos. Format ca. 25 x 25 cm. Gebunden mit Hardcover. Limitierte Auflage 1.500 Stück. Erschienen 2016.

100,00 *
Versandgewicht: 1.600 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Grand Prix´s winning colours.

A visual history. 70 years of the Formula 1 World Championship.

By Mick Hill. Forword by John Watson.

Die Fahrzeuge der Grand Prix-Sieger aus 70 Jahren Formel 1. Von Alfa Romeo (1950) über Eagle (1967) zu Alpha Tauri und Racing Point (2020).

Mick Hill ist Illustrator. Er hat für McLaren, Lotus, Williams, Jordan und Midland F1 gearbeitet. Er war der Mann für die Cutaway-Zeichnungen.

Von jedem Grand Prix-Sieger-Fahrzeug hat er eine beeindruckende Seitenansicht zu Papier gebracht. Außer dieser Zeichnung sind enthalten: Siegfahrer, Konstrukteur, Hubraum des Motors, Reifen-Hersteller, Pole Positions, schnellste Runde und Anzahl der Zielankünfte.

Die Fahrzeuge sind so dargestellt wie die beiden Fahrzeuge (Ferrari und Mercedes) auf dem Titel. 

Den Helmen der Sieg-Fahrer ist ein ganzes Kapitel gewidmet.

Auch für die Aufkleber ist Platz in diesem tollen Buch! Zahlreiche Aufkleber von den 1950er-Jahren bis in die 2010er sind abgedruckt.

Text in englischer Sprache. 192 Seiten. Ca. 500 Abbildungen in Farbe. Format ca. 27 x 22 cm. Gebunden mit Hardback. Erschienen im Dezember 2021.

36,00 *
Versandgewicht: 1.750 g

RESTLOS AUSVERKAUFT!!!

23-24-25 Augustus 1985. 34e Grote Prijs van Nederland.

Original Rennprogramm.

Das war damals das letzte Formel 1-Rennen auf der Traditions-Rennstrecke von Zandvoort.

Nelson Piquet (Brabham-BMW) war Trainingsschnellster.

In Rennen siegte Niki Lauda (McLaren-TAG Prosche) vor seinem Stallgefährten Alain Prost und dem aufstrebenden Ayrton Senna (Lotus-Renault). Auf den Plätzen folgten Michele Alboreto (Ferrari), Elio de Angelis (Lotus-Renault) und Nigel Mansell (Williams-Honda). Dieser Sieg sollte Niki Lauda letzter Sieg, und 25., in einem Weltmeisterschaftslauf sein.

Die schnellste Rennrunde fuhr Alain Prost.

Text in niederländischer Sprache. 60 reich bebilderte Seiten. Format ca. 29 x 21 cm. Geheftet mit Softcover. Erschienen im August 1985. Antiquarisch. Zustand gut.

25,00 *
Versandgewicht: 500 g

The Moment of Passion.

F1SCENE 2004 vol.4.

Traumhafte, großformatige Fotos von 6 absoluten Super-Fotografen wie Rainer W. Schlegelmilch oder Martyn Elford.

Text in englischer und japanischer Sprache. Ca. 90 Seiten. Ca. 150 Fotos in Farbe. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Riesenformat ca. 35 x 26,5 cm. Erschienen 2004. Antiquarisch Zustand gut.

50,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Petronas Malaysian Grand Prix. Kuala Lumpur 21-22-23 March 2008.

Im Training lag Felipe Massa (Ferrari) vor seinem Markenkollegen Kimi Raikkönen und dessen Landsmann Heikki Kovalainen (McLaren-Mercedes) und dessen Markenkollegen Lewis Hamilton.

Das Rennen, das über 56 Runden ging, gewann Kimi Raikkönen vor Robert Kubica (BMW Sauber) und Heikki Kovalainen. Auf den weiteren Plätzen kamen Jarno Trulli (Toyota) Lewis Hamilton und Nick Heidfeld ins Ziel.

Nick Heidfeld (BMW Sauber) fuhr in der vorletzten Runde die schnellste Rennrunde.

Text in englischer Sprache. 116 Seiten. Zahlreiche Fotos in Farbe. Format ca. 29 x 21 cm. Gebunden mit Softcover. Erschienen 2008.

23,50 *
Versandgewicht: 500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Melbourne Victory. David Coulthard 2003.

Kunstdruck nach einem Gemälde von Alan Fearnley.

David Coulthard auf dem Weg zum Sieg beim Saisoneröffnungsrennen 2003. Dem Grand Prix of Australia am 09. März 2003. Was damals niemand wusste war, dass dieser Sieg der letzte Grand Prix-Sieg des Schotten war.

Michael Schumacher (Ferrari) war aus der Pole Position gestartet.

Vorne Coulthard im McLaren Mercedes. Im Hintergrund sieht man einen Ausrutscher von Juan Pablo Montoya (Williams-BMW). Trotz des Ausrutschers erreichte Montoya das Ziel auf dem zweiten Platz.

Die schnellste Rennrunde drehte Kimi Raikkönen (McLaren-Mercedes) in der 32 von 58 Runden.

Gemalt in Jahr 2003.

Querformat (Blatt) ca. 56 x 75 cm.
Querformat (Abbildung) ca. 40 x 59 cm.

Limitierte Auflage 450 Stück.

Signiert von David Coulthard. Signiert und nummeriert von Alan Fearnley.

192,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

"Victory Lap".

Kunstdruck nach einem Gemälde des Künstlers Juan Carlos Ferrigno.

Am 25. Juli 1999 siegte Eddie Irvine im Grand Prix von Östereich auf dem A1 Ring. Sein Fahrzeug war ein Ferrari F399 V10.

Irvines Teamkollege Mika Salo belegte den siebten Platz. Salo kam zum Einsatz, weil der Teamleader Michael Schumacher im British Grand Prix einen Beinbruch erlitten hatte.

Querformat (Blatt) ca. 57 x 50 cm. 

Querformat (Abbildung) ca. 37 x 49 cm.

Signiert und nummeriert von Ferrigno.

Alter Preis 132,00 €
100,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

"Fangio". Kunstdruck nach einem Gemälde von Alan Fearnley.

Auf dem Kunstdruck ist Juan Manuel Fangio (Mercedes-Benz) auf seinem Weg zum Sieg im 1955 Argentine Grand Prix. Das Rennen fand am 16. Januar 1955 statt und ging als "Hitzerennen" in die Geschichte ein. Von den Fahrzeugen auf den ersten vier Plätze gelang es lediglich Fangio, das Rennen ohne Ablösung zu bestreiten.

Während dieses Rennen fuhr Fangio die schnellste Rennrunde.

Auf dem Kunstdruck liegt Fangio vor Alberto Ascari (Ferrari), dem in den argentinischen Rennfarben lackierten Ferrari von Jóse Froilán González und dem Mercedes-Benz von Stirling Moss.

Querformat (Blatt) des Kunstdrucks ca. 52 x 69 cm.
Querformat (Abbildung) des Kunstdrucks ca. 43 x 63 cm.

Signiert von Juan Manuel Fangio.
Siegniert und nummeriert von Alan Fearnley.

Limitierte Auflage 500 Stück.

500,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Grand Prix Ford: Ford, Cosworth and the DFV. By Graham Robson.

Dieses Buch basiert auf dem Konzept, dass der Verlag mit Anthony Pritchard erstellt hat. Dann verstarb Pritchard plötzlich. Graham Robson sprang für ihn ein. Er hat ein tolles Buch geschrieben!

Hervorragend illustriert mit jedem Formel 1-Fahrzeug, dass von einem Ford Cosworth V8 DFV angetrieben wurde.

Der DFV wurde 1967 exklusiv mit und für Lotus entwickelt. 1968 konnten ihn alle Teams kaufen. Trotzdem gewann Graham Hill mit einem Lotus-Ford 49 die Fahrerweltmeisterschaft.

In den 16 folgenden Jahren gewannen Fahrer mit Cosworth-Motoren nicht weniger als 13 Mal die Fahrerweltmeisterschaft!

In diesem Buch geht es auch um die "Ableger" des DFV: wie DFX Turbo, DFY, DFZ und DFR.

Limitierte Auflage 1.500 Stück.

IMD-Urteil: Ein tolles und beeindruckendes Buch!

Text in englischer Sprache. 272 Seiten. 313 Fotos. Format ca. 25 x 25 cm. Gebunden mit Hardcover. Erschienen 2015.

75,00 *
Versandgewicht: 1.500 g

Grand Prix Cars in Camera. Photographs from the Camp-Archives. 

Photography taken by Frans van de Camp.

In den Jahren zwischen 1973 und 1979 besuchte Frans van de Camp 25 Grand Prix-Rennen. Immer dabei war seine Fotoausrüstung. Die begleitete ihn nach Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien und nach Monte Carlo.

Seit einigen Jahren ist Frans van de Camp in Ruhestand. Eigentlich trifft die Bezeichnung Unruhestand es besser. Er digitalisierte die Aufnahmen aus den 1970er-Jahren um seinen lang gehegten Traum zu verwirklichen: Er träumte seit damals davon, seine Fotos in Büchern zu veröffentlichen.

Während der Covid-Pandemie nahm Frans van de Camp sich die Zeit sein Opus Magnum zusammen zu stellen: Grand Prix Cars in Camera. Dieses Buch stellte er in Goodwood vor. Im September 2021 beim Revival Meeting.

Das Buch enthält tolle Fotos von jeder Marke die zwischen 1973 und 1980 an einem WM-Lauf teilnahm. Alleine das Titelfoto ist es dem Formel 1-Fan wert sich dieses Buch ins Regal zu stellen!

Text in englischer Sprache. 444 Seiten. 389 schwarz/weiß Fotos. Gebunden mit Hardcover. Format ca. 28,5 x 23,5 cm. Erschienen im August 2021.

125,00 *
Versandgewicht: 3.100 g

Gilles Villeneuve. A life in pictures.

By Mario Donnini.

Sechs Siege, zwei Pole Positions, acht schnellste Runden und 13 Podiumfinishes - Statistik ist nicht alles !!!

Zahlreiche Fahrer waren, für die Statistik, erfolgreicher. Gilles Villeneuve kann man nicht an der Statistik messen.

Sein Tod lag zu dem Zeitpunkt als das Buch produziert wurde mehr als 30 Jahre zurück. Es verstarb am 8. Mai 1982.

Enzo Ferrari nannte ihn "Aviator" (Flieger).

Von seinem "verrückten Flug" in Fuji 1977 über seinen ersten Grand Prix-Sieg (GP Kanada 1978) durch die unvergessliche Saison 1979. 1979 gewann Gilles Villeneuve drei Grand Prix. Südafrika, USA West (Long Beach) und USA Ost (Watkins Glen), hatte die meisten Führungs-Kilometer, wurde aber, hinter seinem Ferrari-Teamkollegen Jody Scheckter "nur" Vizeweltmeister. 1980 war ein "Turbo-Lehrjahr" bei Ferrari. 1981 gelangen Villeneuve wieder zwei Siege: beim Grand Prix de Monaco und Grand Prix in Spanien (Jarama) gelangen ihm wieder Siege, obwohl sein Ferrari nicht konkurrenzfähig war.

1982 fühlte er sich von Didier Pironi, seinen Teamkollegen, um den Sieg beim Grand Prix of San Marino (Imola) betrogen. Das führt dazu, dass er beim nächsten Grand Prix (Belgien/Zolder) in einer Chaos-Runde tödlich verunglückte.

Eigentlich hieß Gilles Villeneuve: Joseph Gilles Henri Villeneuve.

Text in englischer und italienischer Sprache. 208 Seiten. Reich bebildert mit Fotos in Farbe und schwarz/weiß. Format ca. 30 x 28 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen 2015.

49,00 *
Versandgewicht: 1.500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Williams in Practice 1973-1979. Photographs from the Camp-Archives.

Photography taken by Frans van de Camp.

In den Jahren zwischen 1973 und 1979 besuchte Frans van de Camp 25 Grand Prix-Rennen. Immer dabei war seine Fotoausrüstung. Die begleitete ihn nach Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien und nach Monte Carlo.

Seit einigen Jahren ist Frans van de Camp in Ruhestand. Eigentlich trifft die Bezeichnung Unruhestand es besser. Er digitalisierte die Aufnahmen aus den 1970er-Jahren um seinen lang gehegten Traum zu verwirklichen: Er träumte seit damals davon, seine Fotos in Büchern zu veröffentlichen.

Das Buch über Williams ist das zehnte Buch aus dieser Reihe. 

Text in englischer Sprache. Ca. 90 Seiten. Ca.100 schwarz/weiß Fotos. Querformat ca. 21,5 x 30 cm.  Gebunden mit Hardcover. Erschienen 2018.

55,00 *
Versandgewicht: 1.500 g

Shadow in Practice 1973-1979. Photographs from the Camp-Archives.

Photography taken by Frans van de Camp.

In den Jahren zwischen 1973 und 1979 besuchte Frans van de Camp 25 Grand Prix-Rennen. Immer dabei war seine Fotoausrüstung. Die begleitete ihn nach Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien und nach Monte Carlo.

Seit einigen Jahren ist Frans van de Camp in Ruhestand. Eigentlich trifft die Bezeichnung Unruhestand es besser. Er digitalisierte die Aufnahmen aus den 1970er-Jahren um seinen lang gehegten Traum zu verwirklichen: Er träumte seit damals davon, seine Fotos in Büchern zu veröffentlichen.

Das Buch über Shadow ist das neunte in dieser Reihe.

Text in englischer Sprache. Ca. 90 Seiten. Ca.100 schwarz/weiß Fotos. Querformat ca. 21,5 x 30 cm.  Gebunden mit Hardcover. Erschienen 2018.

55,00 *
Versandgewicht: 1.500 g

Surtees in Practice 1973-1979. Photographs from the Camp-Archives.

Photography taken by Frans van de Camp.

In den Jahren zwischen 1973 und 1979 besuchte Frans van de Camp 25 Grand Prix-Rennen. Immer dabei war seine Fotoausrüstung. Die begleitete ihn nach Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien und nach Monte Carlo.

Seit einigen Jahren ist Frans van de Camp in Ruhestand. Eigentlich trifft die Bezeichnung Unruhestand es besser. Er digitalisierte die Aufnahmen aus den 1970er-Jahren um seinen lang gehegten Traum zu verwirklichen: Er träumte seit damals davon, seine Fotos in Büchern zu veröffentlichen.

Das Buch über Surtees in das achte in dieser Reihe.

Text in englischer Sprache. Ca. 90 Seiten. Ca.100 schwarz/weiß Fotos. Querformat ca. 21,5 x 30 cm.  Gebunden mit Hardcover. Erschienen 2018.

55,00 *
Versandgewicht: 1.500 g

Alain Prost gegen Ayrton Senna.

Postkarte nach einem Gemälde des Künstlers „clovis“.

Clovis war der Künstlername von Claude Viseur. Er wurde am 26. April 1946 in Mons (Belgien) geboren. Dort verstarb er am 19. Juli 2018.

Abgebildet sind Alain Prost (Ferrari) und Ayrton Sena (McLaren-Honda). Wahrscheinlich eine Szene aus dem GP von Japan 1990. In diesem Rennen startet Senna aus der Pole Position, war aber der Meinung, diese wäre auf der falschen Seite. Deshalb lag Prost, von Startplatz zwei, in der ersten eine habe Autolänge vor ihm. Senna fuhr Prost ins Auto. Beide schieden aus. Senna war damit der Weltmeister 1990.

Zum Lieferumfang gehört ein neutraler Umschlag.

Querformat der Abbildung ca. 12,5 x 17,4 cm.

5,00 *
Versandgewicht: 100 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

March in Practice 1973-1979. Photographs from the Camp-Archives.

Photography taken by Frans van de Camp.

In den Jahren zwischen 1973 und 1979 besuchte Frans van de Camp 25 Grand Prix-Rennen. Immer dabei war seine Fotoausrüstung. Die begleitete ihn nach Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien und nach Monte Carlo.

Seit einigen Jahren ist Frans van de Camp in Ruhestand. Eigentlich trifft die Bezeichnung Unruhestand es besser. Er digitalisierte die Aufnahmen aus den 1970er-Jahren um seinen lang gehegten Traum zu verwirklichen: Er träumte seit damals davon, seine Fotos in Büchern zu veröffentlichen.

Das Buch über March ist das siebte aus dieser Reihe.

Text in englischer Sprache. Ca. 90 Seiten. Ca.100 schwarz/weiß Fotos. Querformat ca. 21,5 x 30 cm.  Gebunden mit Hardcover. Erschienen 2018.

55,00 *
Versandgewicht: 1.500 g

McLaren in Practice 1973-1979. Photographs from the Camp-Archives.

Photography taken by Frans van de Camp.

In den Jahren zwischen 1973 und 1979 besuchte Frans van de Camp 25 Grand Prix-Rennen. Immer dabei war seine Fotoausrüstung. Die begleitete ihn nach Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien und nach Monte Carlo.

Seit einigen Jahren ist Frans van de Camp in Ruhestand. Eigentlich trifft die Bezeichnung Unruhestand es besser. Er digitalisierte die Aufnahmen aus den 1970er-Jahren um seinen lang gehegten Traum zu verwirklichen: Er träumte seit damals davon, seine Fotos in Büchern zu veröffentlichen.

Das Buch über McLaren ist das sechste in dieser Reihe.

Text in englischer Sprache. Ca. 90 Seiten. Ca.100 schwarz/weiß Fotos. Querformat ca. 21,5 x 30 cm.  Gebunden mit Hardcover. Erschienen 2018.

55,00 *
Versandgewicht: 1.500 g

Brabham in Practice 1973-1979. Photographs from the Camp-Archives.

Photography taken by Frans van de Camp.

In den Jahren zwischen 1973 und 1979 besuchte Frans van de Camp 25 Grand Prix-Rennen. Immer dabei war seine Fotoausrüstung. Die begleitete ihn nach Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien und nach Monte Carlo.

Seit einigen Jahren ist Frans van de Camp in Ruhestand. Eigentlich trifft die Bezeichnung Unruhestand es besser. Er digitalisierte die Aufnahmen aus den 1970er-Jahren um seinen lang gehegten Traum zu verwirklichen: Er träumte seit damals davon, seine Fotos in Büchern zu veröffentlichen.

Das Buch über Brabham ist das fünfte in dieser Reihe.

Text in englischer Sprache. 92 Seiten, 134 schwarz/weiß Fotos. Querformat ca. 21,5 x 30 cm.  Gebunden mit Hardcover. Erschienen 2018.

55,00 *

Ferrari in Practice 1973-1979. Photographs from the Camp-Archives.

Photography taken by Frans van de Camp.

In den Jahren zwischen 1973 und 1979 besuchte Frans van de Camp 25 Grand Prix-Rennen. Immer dabei war seine Fotoausrüstung. Die begleitete ihn nach Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien und nach Monte Carlo.

Seit einigen Jahren ist Frans van de Camp in Ruhestand. Eigentlich trifft die Bezeichnung Unruhestand es besser. Er digitalisierte die Aufnahmen aus den 1970er-Jahren um seinen lang gehegten Traum zu verwirklichen: Er träumte seit damals davon, seine Fotos in Büchern zu veröffentlichen.

Als viertes Buch wurde das Buch Ferrari in Practice veröffentlicht.

Text in englischer Sprache. 76 Seiten, 84 schwarz/weiß Fotos. Querformat ca. 21,5 x 30 cm.  Gebunden mit Hardcover. Erschienen 2018.

55,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

First time out. Lotus Ford 49. Kunstdruck nach einem Gemälde von Arthur Benjamins.

Am 4. Juni 1967 debütierte der Lotus 49 Ford beim Grand Prix der Niederlande in Zandvoort. Graham Hill starte aus der Pole Position, schied jedoch im Rennen aus. Sein Markenkollege Jim Clark gewann das Rennen und drehte die schnellste Rennrunde.

Der niederländische Künstler Arthur Benjamins hat in einem tollen Kunstdruck die Siegfahrt von Jim Clark festgehalten.

Erschienen 1987.

Querformat des Blattes ca. 42 x 59 cm. Querformat der Abbildung ca. 35 x 50 cm.

50,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Mika World Champion. 1998. Kunstdruck nach einem Gemälde von Ferrigno. Signiert von Ron Dennis.

Mika Hakkinen gewinnt die Formel 1 Weltmeisterschaft 1998.

Auf dem Kunstdruck sehen wir ihn im bei der Zieldurchfahrt beim Großen Preis von Japan in Suzuka am 01.11.1998.

Sein Fahrzeug war damals ein McLaren Mercedes MP4/13.

Format des Blatt ca. 61 x 53 cm. Format der Abbildung ca. 45,5 x 38 cm.

Limitierte Auflage 500 Stück.

92,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Tyrrell in Practice 1973-1979. Photographs from the Camp-Archives. 

Photography taken by Frans van de Camp.

In den Jahren zwischen 1973 und 1979 besuchte Frans van de Camp 25 Grand Prix-Rennen. Immer dabei war seine Fotoausrüstung. Die begleitete ihn nach Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien und nach Monte Carlo.

Seit einigen Jahren ist Frans van de Camp in Ruhestand. Eigentlich trifft die Bezeichnung Unruhestand es besser. Er digitalisierte die Aufnahmen aus den 1970er-Jahren um seinen lang gehegten Traum zu verwirklichen: Er träumte seit damals davon, seine Fotos in Büchern zu veröffentlichen.

Als drittes Buch wurde das Buch Tyrrell in Practice veröffentlicht.

Text in englischer Sprache. 92 Seiten, 160 schwarz/weiß Fotos. Querformat ca. 21,5 x 30 cm.  Gebunden mit Hardcover. Erschienen 2017.

55,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

Ayrton Senna. McLaren-Ford 1993. Postkarte. Clovis.

Ein funkensprühender McLaren-Ford pilotiert von Ayrton Senna.

1992 und 1993 war der McLaren den Williams unterlegen. 1992 gelang es Nigel Mansell Fahrerweltmeister zu werden. 1993 Sennas "Erzfeind" Alain Prost.

Der GP von Europa auf der Rennstrecke von Donington Park wurde 1993 zu einem der besten Rennen in der Karriere Sennas: In strömenden Regen überholte er bereits in der ersten Runde vier Gegner, so dass er als Führender aus dieser Runde zurückkam. Statt wie die meisten anderen Fahrer die Reifen wegen des ständig wechselnden Wetters bis zu siebenmal zu wechseln, wechselte er sie lediglich viermal und gewann das Rennen mit deutlichem Vorsprung.

Beim Australian Grand Prix kam es zu einer versöhnlichen Geste zwischen Ayrton Senna und Alain Prost, der seine Karriere beendete: Der siegreiche Brasilianer bat seinen zweitplatzierten Rivalen zu sich auf die oberste Stufe des Siegerpodests.

Zum Lieferumfang gehört ein neutraler Umschlag.

Querformat der Abbildung ca. 12 x 18 cm.

5,00 *
Versandgewicht: 100 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Lotus in Practice 1973-1979. Photographs from the Camp-Archives.

Photography taken by Frans van de Camp.

In den Jahren zwischen 1973 und 1979 besuchte Frans van de Camp 25 Grand Prix-Rennen. Immer dabei war seine Fotoausrüstung. Die begleitete ihn nach Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien und nach Monte Carlo.

Seit einigen Jahren ist Frans van de Camp in Ruhestand. Eigentlich trifft die Bezeichnung Unruhestand es besser. Er digitalisierte die Aufnahmen aus den 1970er-Jahren um seinen lang gehegten Traum zu verwirklichen: Er träumte seit damals davon, seine Fotos in Büchern zu veröffentlichen.

Als zweites Buch wurde das Buch Lotus in Practice veröffentlicht.

Text in englischer Sprache. 92 Seiten, 134 schwarz/weiß Fotos. Querformat ca. 21,5 x 30 cm.  Gebunden mit Hardcover. Erschienen 2017.

55,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

Lotus 18 - The autobiography of Stirling Moss’s ‘912’. Great Cars 10.

By Ian Wagstaff.

Mit dem Lotus-Climax 18, Chassis No. 912, errang Stirling Moss zwei seiner wichtigsten Siege.

Das Jahr 1961 war das erste Jahr der 1,5-Liter-Formel-1. Die Ferrari 156 "Sharknose" waren allen anderen Fahrzeugen überlegen ... außer diesem Lotus 18. Der wurde vom Rob Walker-Team für Stirling Moss eingesetzt.

Auf den Rennstrecken auf denen Motorleistung zählte waren die Ferrari, mit Phil Hill, Wolfgang Graf Berghe von Trips und Giancarlo Baghetti haushoch überlegen. In Monaco und auf dem Nürburgring zählte nicht nur Kraft, sondern auch Handling und Fahrkönnen. Das war der Terrain von Stirling Moss und der "912". Moss und dem "912" siegten auf beiden Rennstrecken! Der Sieg auf dem Nürburgring war Moss´ letzter Sieg bei einem WM-Lauf.

In Monaco hatten die Walker-Mechaniker die Seitenteile vom Fahrzeug abmontiert, um Moss die hohen Temperaturen etwas erträglicher zu gestalten.

Das Buch geht auf allen sieben WM-Läufe ein die der "912" im Jahr 1961 bestritt. Ein weiterer Sieg beim nicht zur WM zählenden "Gran Premio di Modena", am 03. September 1961, war der dritte F1-Sieg dieses Fahrzeuges.

1962 verkaufte Rob Walker diesen Lotus an Count Volpi’s Scuderia SSS Republica di Venezia. Dieses Team setzte das Auto bei fünf nicht zur WM zählenden Rennen ein. Platz 6 in Vallelunga, herausgefahren von Nino Vaccarrella, war das beste Resutlat.

Nach seiner Rennkarriere stand der "912" in Tom Wheatcrofts Donington Park Collection.

Text in englischer Sprache. Ca. 320 Seiten. Fast 300 Fotos. Format ca. 28,5 x 23, 5 cm. Gebunden mit Hardback und Schutzumschlag. Erschienen 2017.

72,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Gilles Villeneuve - Didier Pironi. Postkarte. Clovis.

Die Ferrari-Teamgefährten beim Kampf um den Sieg beim GP von San Marino 1982.

Am Ende lag Didier Pironi vorne. Gilles Villenueve hat Pironi das nicht verziehen!

Gilles Villeneuve verunglückte 2 Wochen später im Training zum GP von Belgien tödlich ohne ein Wort mit Pironi gewechselt zu haben.

Querformat ca. 13 x 18 cm. Querformat der Abbildung ca. 9,5 x 18 cm.

5,00 *
Versandgewicht: 100 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
1111 - 1140 von 1233 Ergebnissen