Andere Rennserien

Hier finden Sie alles, was nicht den Rubriken Formel 1 oder Langstrecke/Tourenwagen zuzuordnen ist.

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
1171 - 1193 von 1193 Ergebnissen

Der letzte Auto Union Sportwagen aus Chemnitz.

Von Frieder Bach.

Frieder Bach, ein ausgewiesener Kenner der DKW- und Auto-Union-Geschichte, nimmt den Leser mit auf eine Entdeckungsfahrt.

Der zufällige Archiv-Fund einer Grobskizze eines Langstrecken-Sportwagens, der wegen des Zweiten Weltkriegs nicht gebaut werden durfte, regte den Autor 80 Jahre später zum Bau an. Schritt für Schritt werden wir Zeugen des einmaligen Vorganges. Frieder Bach musste sein gesamtes Wissen der Fahrzeuggeschichte einsetzen, um dieses Vorhaben zu Ende führen zu können. Dabei wurde er von zahlreichen Kollegen unterstützt. Eine Sternstunde des Kraftfahrzeug-Handwerks.

Text in deutscher Sprache. 115 reich bebilderte Seiten. Format ca. 23 x 23 cm. Gebunden mit Hardcover. Erschienen im Juni 2020.

14,50 *
Versandgewicht: 900 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Mercedes-Benz. Langstreckenfahrten 1950-1964.

Von Prof. Dr.  Peter Schroeder.

Der Arbeitstitel dieses Buchs hieß: "Mercedes-Benz. Langstrecken- & Versuchsfahrten auf drei Kontinenten 1950-1964". Dieser Titel trifft den Punkt nach meiner Meinung deutlich besser.

Um in der Nachkriegszeit neue Märkte wie beispielsweise Afrika und Südamerika zu erschließen, nutzte Mercedes-Benz ab den 1950er Jahren Ausdauerveranstaltungen auf transkontinentalen Strecken mit mehreren Tausend Kilometern Länge, um vor internationalem Publikum Haltbarkeit und Ausdauer neuer Fahrzeug-Modelle erfolgreich unter Beweis zu stellen.

Fahrer wie der auf dem Titel abgebildete Dieter Glemser (er ist auf dem Titel abgebildet), Ewy Rosqvist, Ursula Wirth, Karl Kling, Rainer Günzler, Walter Schock und Rolf Moll. Auch Eugen Böhringer mit Hermann Socher und Roland Ott mit Eberhard Mahle traten in dieser Zeit für Mercedes-Benz an und waren erfolgreich.

Nach und nach wurden aus diesen zuerst von ortsansässigen Werksvertretungen unterstützen Teams offizielle Werksmannschaften, die mit penibel geplanter und aufwendiger Logistik sowie mit herausragenden Fahrerinnen und Fahrern zu beeindruckenden Siegen fuhren. Das neue Werk von Prof. Dr.  Peter Schroeder beleuchtet diese heute kaum bekannte Epoche der Mercedes-Geschichte.

Text in deutscher Sprache. 184 Seiten mit zahlreichen Farbfotos. Gebunden mit Hardcover. Format ca. 30 x 21,5 cm. Erschienen im Februar 2022.

39,95 *
Versandgewicht: 1.500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Lost Tracks — Verborgene Rennstrecken. 

Von Dani Heyne und Michael Blumenstein.

Wer denkt beim Thema Rennstrecken in Deutschland nicht auch zuerst an die Nordschleife – die „Grüne Hölle“. Ruhmreich und weltbekannt ist sie. Und strahlt noch immer so hell, dass der Glanz anderer heimischer Rennstrecken oft nicht gesehen wird. Dabei gibt‘s im Wiegenland des Automobils so viele davon. Kleine. Große. Versteckte, verstorbene und wunderbar Aktive.

Für sie steht dieses Buch. Es bündelt stellvertretend elf Porträts verborgener Rennstrecken. Eine Auswahl, die keinen rationalen Gründen folgt. Vielmehr haben Bauch und Herz entschieden. Gut entschieden. Denn so ist von allem etwas dabei. Aus allen Himmelsrichtungen. Was haben diese Rennstrecken für eine Gemeinsamkeit? Bei jedem Trackday haben wir Motorliebe gesucht und erfahren – der kleinste Nenner jeder Strecke.

Es geht um folgende Rennstrecken:

- Teterower Bergring
- Großdeutschlandring
- Estering
- Solitude
- Groß Dölln
- Jochpass Bergrennstrecke
- Schleizer Dreieck
- Uhlenköper Ring
- Schauinsland
- Norisring
- Schottenring

Lost Tracks bündelt elf aufwendig produzierte Porträts über verborgene Rennstrecken in Deutschland. Die Auswahl? Garantiert überraschend: Lost Tracks entführt den Leser auf alte Grasbahnstrecken, wilde Rallycross-Pisten, besucht bei Nacht einen der schönsten Stadtkurse, gräbt die einmalige Geschichte des Großdeutschlandrings aus …

Garniert werden die elf Kapitel mit liebevoll produzierten Bildern und Aufnahmen aus alten Renntagen. Zudem gibt’s alle Streckenprofile inklusive der wichtigen Angaben zum Nacherleben. Die gut recherchierten Geschichten und spannenden Interviews mit Zeitzeugen liefert Lost Tracks in Deutsch und Englisch.

Text in deutscher und englischer Sprache. 208 Seiten. Mehr als 200 Fotos und Illustrationen. Format ca. 28 x 21 cm. Gebunden mit Karton im Patina-Effekt. Erschienen im Dezember 2017.

18,00 *
Versandgewicht: 1.400 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

GTO/64 - The Story of Ferraris 250 GTO/64.

By Doug Nye.

Das Thema dieses Prachtbands ist die zweite Serie des legendären Supersportwagens Ferrari 250 GTO. Markenexperte Doug Nye hat die Geschichte des für 1964 stark modifizierten Rennwagens mit Straßenzulassung - inklusive der kompletten Rennhistorie - aufgeschrieben. "GTO/64 - The Story of Ferrari's 250 GTO/64" umfasst die gesamte Geschichte der sieben GTO/64, die zwischen 1964 und 1966 an den Start gingen, zeichnet ihre Entwicklung über 250 GT SWB und 250 GTO nach, behandelt die komplette Renngeschichte und begleitet alle Fahrzeuge bis in die Gegenwart.

Hinter "GTO/64" steht das Team, das auch die hochgelobten "Inside Track"-Bücher erstellt und veröffentlicht hat.

Die Auflage ist auf 1000 Bücher begrenzt. Der Hardcover der Bücher ist mit einem Ferrari-roten Leineneinband versehen. Auf Vorderseite und Rücken sind gedruckte Startnummerfelder eingelassen. Die Bücher sind nummeriert und werden in einem stabilen Schuber mit passendem Stoffbezug geliefert.

Limitierte und nummerierte Auflage 1000 Stück.

Text in englischer Sprache. 452 Seiten. 550 Fotos. Format ca. 30 x 29 cm. Gebunden mit Hardcover und Schuber. 

360,00 *
Versandgewicht: 4.000 g

Gulf 917. Regular Edition.

By Jay Gillotti.

Der 917er ist einer der erfolgreichsten und legendärsten Rennwagen aller Zeiten! Nicht zuletzt aufgrund seiner Hauptrolle im Steve McQueen „Le Mans“-Film.

In diesem Buch wird die Geschichte aller Porsche 917, die vom John Wyer/Gulf-Team gefahren wurden, detailliert präsentiert. Mit allen Chassis-Nummern und Renneinsätzen.

Darüber hinaus erzählt das Buch von der Entstehung des 917 und wie es zur Kooperation zwischen Porsche, Gulf und JW Automotive Engineering kam - eine Partnerschaft, die in den Sportwagen-Weltmeisterschaften 1970 und 1971 das Maß aller Dinge war und 11 der 17 Rennen gewann. Ebenfalls beschrieben wird die Geschichte der Autos nach der Zeit in Gulf-Farben.

„Gulf 917“ wurde mit Unterstützung von JWAE-Chefingenieur John Horsman verfasst und enthält Scans seiner originalen Datenblätter zu den Autos und Rennen.

Text in englischer Sprache. 496 Seiten. 460 Fotos. Format ca. 28 x 23 cm. Gebunden mit Hardcover. Erschienen im Oktober 2018.

135,00 *
Versandgewicht: 4.000 g

Nicht auf Lager

Bugatti Type 35. Owners' Workshop Manual.

By Chas Parker.

Der Bugatti Type 35 ist einer der erfolgreichsten Rennwagen aller Zeiten. Chassis, Motor und Bremsen waren damals der Maßstab. Er ist eine Motorsport-Ikone der 1930er Jahre.

Er war der erste Grand Prix-Wagen, der von jedem zu kaufen war. So zu sagen: heute gekauft, morgen zur Rennstrecke gefahren und trainiert, übermorgen Grand Prix bestritten!

Der Type 35 siegte bei der Targa Florio in den Jahren von 1924 bis 1929 in ununterbrochener Reihenfolge. Dem Bugatti-Werksteam gelang fünfmal der Sieg beim ansprucksvollen Rennen auf Sizilien.

In den Jahren zwischen 1924 und 1931 gelang es Fahrern nicht weniger als 17 Grand Prix-Siege.

In diesem Manual blickt der Autor zurück in Entwicklung, Einsatz und Restauration des Grand Prix-Siegers von vor 90 Jahren. Ein faszinierender Einblick in ein Auto, das heute bei historischen Rennen erfolgreich ist und vor 90 Jahren Grand Prix-Sieger war.

Text in englischer Sprache. 172 reich bebilderte Seiten. Davon 2 Reproduktionen von Gemälden von Michael Turner. Format ca. 27 x 21 cm. Gebunden mit Hardcover. Erschienen im August 2018.

27,50 *
Versandgewicht: 1.500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Alpine & Renault - The Sports Prototypes Vol. 2, 1973-1978. By Roy Smith.

Der zweite Band ist genau so beeindruckend wie Band 1!

Es enthält Interviews mit Fahrern wie Derek Bell und Jean-Pierre Jabouille. Sowie Interviews mit Designern und Mechanikern.

Details von Rennen sowie die Leistungen der Fahrer. Aber auch Themen wie die Teams, die die Fahrzeuge eingesetzt haben, das Geld, die Politik, Engineering und Herausforderungen auf der Technikseite.

Text in englischer Sprache. 208 Seiten. 150 Farbfotos. 150 schwarz/weiß Fotos. Format ca. 25,4 x 25,4 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen 2003.

50,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Ford GT40. The autobiography of 1075. By Ray Hutton.

Dieses Fahrzeug hat Motorsport-Geschichte geschrieben! Nicht nur, weil es zwei Mal das 24 Stunden-Rennen von Le Mans gewonnen hat. Die Siege waren in den Jahren 1968 und 1969. Sondern auch, weil der Sieg 1969 einer der knappsten Zieleinläufe bei einem 24 Stunden Rennen war.

Vier weitere Siege in WM-Läufen hat der 1075 verbucht: Brands Hatch, Spa, Watkins Glen und Sebring. Gefahren wurde der GT40 von Größen wie Pedro Rodriguez, Jacky Ickx oder Brian Redman. Bei allen Rennen trug das Fahrzeug die berühmten Gulf-Farben.

Seine Karriere begann Anfang 1968 mit zwei Ausfällen in Florida: Sebring und Daytona hießen die beiden Rennstrecken. In Brands Hatch gelang Jacky Ickx und Brian Redman der Sieg vor Porsche.

Beim Heimspiel von Jacky Ickx, in Spa-Francorchamps, regnete es in Strömen. Das war genau das richtige Wetter für den Regenspezialist Ickx. Jacky Ickx und Brian Redman siegten.

Zurück in den USA war der nächste Sieg fällig: zusammen mit Lucien Bianchi gelang Ickx der Sieg in Watkins Glen.

Für Le Mans wurde Ickx, der verletzt war, durch Pedro Rodriguez ersetzt. So ging der Sieg an das Team Rodriguez/Bianchi.

1969 folgte der nächste Sieg: Zusammen mit Jackie Oliver siegte Ickx beim 12 Stunden Rennen in Sebring.

Dann folgte der zweite Sieg in Le Mans für den "1075". Nachdem Jacky Ickx sich beim Rennende mit dem Porsche 908 von Hans Herrmann ein Duell um die Spitze geliefert hatte, gelang dem Belgier der Sieg.

IMD-Urteil: Ein faszinierendes Buch über ein faszinierendes Fahrzeug! Das von den Fahrern Jacky Ickx, Brian Redman, Jackie Oliver, Pedro Rodriguez, Lucien Bianchi, Paul Hawkins, David Hobbs und Mike Hailwood pilotiert wurde.

Tcxt in englischer Sprache. Ca. 320 Seiten. Fast 300 Fotos. Format ca. 28,5 x 23, 5 cm. Gebunden mit Hardback und Schutzumschlag. Erschienen im November 2017.

75,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Jaguar D-type. Die Autobiografie von XKD 504. Von Philip Porter und Chas Parker. Heel Luxus Edition Band 2.

In diesem Buch geht es um den Jaguar D-Type mit dem Kennzeichen XKD 504. Dieses Fahrzeug war 1955 und 1956 im Besitz des Jaguar-Werks. Er wurde bei Rennen eingesetzt, aber auch für Testfahrten genutzt. So war er der Versuchsträger bei der Entwicklung des Einspritzsystems. Anschließend wurde XKD 504 von der legendären "Ecurie Ecosse" eingesetzt. Dort bestritt er unter anderen Rennen auch "Monzanapolis" 1957 und die Goodwood Tourist Trophy 1958. Dann wurde er an Mike Salmon verkauft. Ihm folgte Peter Sutcliffe.

In diesem tollen Buch wird die Geschichte des "XKD 504" im Detail dokumentiert mit vielen Fotos und Originaldokumenten.

Philip Porter ist eine international bekannte Jaguar-Autorität und hat viele Preise für seine Autobücher bekommen. Coautor Chas Parker ließ eine Karriere als Astronom sausen und schreibt stattdessen über Motorsport.

Text in deutscher Sprache. 320 Seiten. Zahlreiche Farbfotos. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag sowie Schuber. Format ca. 28 x 25 cm. Erschienen 2017.

129,00 *
Versandgewicht: 2.500 g

Porsche Werkseinsatz. Die großen 24 Stunden Rennen: Nürburgring / Le Mans / Daytona. Von Frank Kayser.

Stunden für die Ewigkeit.

Langstreckenrennen sind die Königsdisziplin des Motorsports. Einige Male pro Jahr jagen die besten Rennfahrer der Welt 24 Stunden über den Asphalt. Dabei sind die 24 Stunden-Läufe auf dem Nürburgring und in Daytona sind die härtesten Prüfungen für Mensch und Material – Le Mans ist als dritter Lauf die Ikone unter den Legendenrennen. Porsches Werkseinsatz in der Langstrecken-Weltmeisterschaft setzt mit Perfektion und Leidenschaft in den letzten Jahren den Maßstab.

Das Team um Star-Fotograf Frank Kayser konnte über drei Jahre die filigrane und weit über die Erschöpfung hinausgehende Arbeit des Porsche-Teams hautnah beobachten. Der weltweit ausgezeichnete Fotograf war dort, wo andere Presse-Fotografen nicht hinkönnen: in die Box, in der Boxengasse während dem Reifen und Fahrerwechsel, in den abgesperrten Bereichen des Fahrerlagers. Seine Fotografien erzählen von der Anspannung, der Höchstleistung, der Ewigkeit einer nicht enden wollenden Nacht und vom Erfolg der Perfektion.

Die Spannung in der Box, in der versteckten Team-Lounge. Die Leidenschaft der Fans, die Selbstaufgabe der Mechaniker. Perspektiven jenseits der bekannten Rennstreckenbilder. Die Schönheit der Naturnahen Rennstrecken. Hintergrundinfos von überraschender Tiefe.

Text in deutscher Sprache. 272 Seiten. 209 Fotos. Format ca. 29 x 29 cm. Gebunden mit Schutzumschlag. Erschienen im Dezember 2017.

49,90 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

BRP. Formula 1’s Unsung Pioneers.

The story of the British Racing Partnership and how it launched motorsport into the modern era.

Ian Wagstaff. Foreword by Bernie Ecclestone.

Erstmals wird die Geschichte eines sehr speziellen Teams aus Großbritannien aufgeschrieben. Die Geschichte von British Racing Partnership. BRP war in den Jahren zwischen 1958 und 1964 aktiv. Es wurde bekannt, weil auch Stirling Moss die von BRP gemeldeten Wagen fuhr. So auch bei seinem schweren Unfall am 23. April 1962 in Goodwood. Dieser Unfall beendete seine Karriere als Rennfahrer.

Weniger bekannt ist, dass BRP das erste Formel 1-Team war, das komplett von Sponsoren finanziert wurde. Yeaoman Credit finanzierte das Team seit Herbst 1959 und war damit der Wegbereiter für den größten Umbruch des Motorsports.

Dieses Buch enthält die gesamte Geschichte von BRP. Die Basis hat der Autor durch zahlreiche Interviews gelegt. So hat er über Jahre mit Stirling Moss himself, Teamchef Ken Gregory, Top Fahrer Tony Brooks, Chef Mechaniker Tony Robinson und vielen anderen Interviews geführt.

o 1958 gründeten Alfred Moss (Stirlings Vater) und Ken Gregory (Stirlings Manager) das Team. Fahrzeuge waren Cooper Formel 1 und -2
o Herbst 1959 kam Yeoman Credit zum Team. Stirling Moss erreichte im British GP den zweiten Platz in einem BRM der von BRP gemeldet war
o 1960 war eine tragische Saison. Drei BRP-Fahrer -Harry Schell, Chris Bristow und Ivor Bueb- verunglückten innerhalb von drei Monaten tödlich

o United Dominions Trust, ein weiteres Bankhaus, wurde Sponsor des Teams. Stirling Moss gewann zahlreiche nicht zur WM zählende F1-Rennen
o 1962 passierte auf der Rennstrecke von Goodwood der Unfall von Stirling Moss ... und der größte Erfolg des Jahres: Innes Ireland siegte bei der Tourist Trophy in einem Ferrari 250 GTO des Teams
o Als Reaktion auf den Lotus 25 mit Monocoque-Chassis baute BRP 1963 einen eigenen Formel 1-Wagen mit Monocoque-Chassis
o 1964 war die letzte Formel 1-Saison für BRP. Innes Ireland siegte in Snetterton
o 1965 versuchte sich BRP mit zwei von George Bryant konstruierten Fahrzeugen beim Indy 500

Text in englischer Sprache. 304 Seiten. 325 Fotos. Gebunden mit Hardcover. Format ca. 28 x 29 cm. Erschienen im März 2022.

110,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

25 Years at the Festival of Speed.

Die besten Fotos der ersten 25 Jahre Goodwood Festival of Speed

Jeder der schon Mal das FoS besucht hat, sollte sich dieses tolle Buch ins Regal stellen! Da kommen Erinnerungen in den Kopf ... wirklich unglaublich!

Seit 1993 findet diese einzigartige Veranstaltung in Nähe von Chichester im Süden von England statt. Jedes Jahr pilgern bis zu 180.000 Zuschauer dort hin.

Begleittexte zu den Fotos in englischer Sprache. 296 reich bebilderte Seiten. Format ca. 28,5 x 25 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen im August 2018-

 

34,50 *
Versandgewicht: 2.500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Chris Pook & the History of the Long Beach GP.

By Gordon Kirby. Foreword by Mario Andretti.

Als Chris Pook erklärte er wolle eine Rennstrecke in Long Beach etablieren erklärten ihn viele Personen für verrückt. Er ließ sich davon nicht abschrecken und gewann Dan Gurney sowie zahlreiche weitere als Mitstreiter für seine Idee. Nach jahrelanger Vorarbeit war 1975 so weit: das erste Rennen konnte stattfinden:

Der Long Beach Grand Prix Circuit ist ein Stadtkurs in Long Beach, Kalifornien. Rennen wurden ab 1975 ausgetragen. Bei der ersten Austragung wurde das Rennen mit Formel 5000-Fahrzeugen gefahren. Brian Redman (Lola-Chevrolet T332) war der erste Sieger. Von 1976 bis 1983 war die Formel 1 unterwegs. Clay Regazzoni (Ferrari), Mario Andretti (Lotus-Ford), Carlos Reutemann (Ferrari), Gilles Villeneuve (Ferrari), Nelson Piquet (Brabham-Ford), Alan Jones (Williams-Ford), Niki Lauda (McLaren-Ford) und John Watson (McLaren-Ford) waren die Sieger. Seit 1984 trat die IndyCar-Serie die Nachfolge der Formel 1 an.

Die Zweifler lagen falsch und Chris Pook gelang es das erfolgreichste Straßenrennen der USA zu etablieren. Das Rennen führte dazu, dass Innenstadt und Küste von Long Beach saniert wurden. So sorgte das Rennen dafür, dass eine schwächelnde Stadt erholen konnte. Eine echte Erfolgsgeschichte!

Text in englischer (amerikanischer) Sprache. 320 reich bebilderte Seiten. Format ca. 26 x 26 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen 2020.

105,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Porsche 550 Spyder.

Von Stefan Bogner.

Der Porsche 550 Spyder: Puristischer Sportler für Straße und Rennstrecke

Den Porsche 550 Spyder eine Legende zu nennen, ist ähnlich, als würde man Walter Röhrl als passablen Rallyefahrer beschreiben: eine gelinde Untertreibung. Mit dem Porsche 1500 RS Spyder, wie er offiziell hieß, begann Porsche im Jahr 1953 mit dem Bau speziell für den Motorsport konzipierter Fahrzeuge. Die gewichtssparende Konstruktion mit weniger als 700 Kilogramm Leergewicht sorgte in Kombination mit einem PS-starken Motor für exzellente Fahrleistungen und hatte nebenbei sogar eine Straßenzulassung.

In dieser edlen Box fängt Stefan Bogner die zeitlos-schlichte Formensprache des Spyders ein und dokumentiert einige der seltenen Originale in einem großformatigen Bildband. Ein separates Factbook trägt die bekannten und weniger bekannten Informationen über den bahnbrechenden Sportwagen zusammen.

o Stilvoller Porsche-Bildband in edler Sammelbox, entstanden in enger Zusammenarbeit mit dem Archiv des Sportwagenherstellers
o Unverwechselbares Porsche-Design: Alle Modellvarianten und Jahrgänge des 550 Spyder spektakulär in Szene gesetzt von Stefan Bogner
o Factbook mit Texten eines ausgewiesenen Porsche-Kenners: alle Infos zur Entstehung des Porsche-Oldtimers inklusive aller technischen Daten
o Ideales Geschenk für Porsche-Fans und Rennwagen-Enthusiasten

Die Entstehung einer Autolegende – der seltene Porsche-Klassiker im Porträt

Die sportlichen Erfolge des Porsche 550 Spyder sind Legende: 1956 erzielte Umberto Maglioli bei der Targa Florio den ersten Motorsport-Gesamtsieg überhaupt für Porsche. Zahlreiche weitere Siege und Podestplatzierungen sollten folgen. Gebaut wurden bis 1957 nur etwas über 100 Exemplare des Spyders, was ihn heute zu einem der teuersten Porsche überhaupt macht. Dazu trägt nicht zuletzt sein berühmtester Besitzer bei: Die Nachricht vom tragischen Unfalltod von James Dean im 550 Spyder ging um die Welt – beide sind bis heute unsterblich.

Werfen Sie einen Blick auf eines der exklusivsten Porsche-Modelle aller Zeiten und erleben Sie ein Stück deutscher Automobilgeschichte!

Text in deutscher und englischer Sprache. 320 Seiten. 220 Fotos. Gebunden mit Hardcover im Schuber. Format ca. 29.6 x 31.1 cm. Erschienen im September 2021.

148,00 *
Versandgewicht: 3.500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

BMW M3/M4 - Entwicklung - Modelle - Technik.

Von Graham Robson.

BMW M3 - ein außergewöhnlicher Sportwagen!

Seit mehr als drei Jahrzehnten elektrisiert das magische Kürzel "M3" sportliche Fahrer auf und neben der Rennstrecke und vermittelt ultimative Freude am Fahren, die selbstverständlich auch in der neuesten, inzwischen sechsten M3-Generation zu erleben ist. Seit 2014 gehören diese High-Performance-Modelle zum Premium-Segment der Mittelklassewagen, die Modellreihe wird durch den M4 als Coupé- und Cabrio-Version vervollständigt.

Autor Graham Robson zeichnet in dieser aktualisierten Neuauflage ein gelungenes Porträt einer der beliebtesten Kreationen der M GmbH. Sorgfältig recherchiert und ausführlich bebildert, wird die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte des M3 über die Baureihen hinweg bis zum aktuellen Modell F80 erzählt. Abgerundet wird dieses Werk durch ausführliches Datenmaterial und eine detaillierte Vorstellung der anderen, nicht weniger sportlich ambitionierten Mitglieder der M-Familie.

o die komplette M3- und M4-Geschichte in einem Band
o ausführliche Informationen, Datentabellen und technisch Details zu jedem Modell
o eine Hommage an die „Ikonen der Fahrfreude“ von gestern und heute

o alles über Entwicklung, Modelle und Technik

Mehr als nur "renntauglich"

Im Jahr 1986 schlug die Geburtsstunde eines außergewöhnlichen Erfolgsmodells: der BMW M3 war erschaffen. Für den bayrischen Premiumhersteller war der M3 die erste konsequente Parallelentwicklung von Serie und Motorsport. Von Anfang an renntauglich konzipiert und konsequent auf das Reglement der Gruppe A ausgelegt, entwickelte sich das Sportmodell der 3er-Reihe E30 zum erfolgreichsten Tourenwagen der Rennsportgeschichte. In der Erfolgsstatistik finden sich ein Weltmeistertitel, zwei Europameistertitel, mehr als 60 Landesmeisterschaften sowie rund 1500 Renn- und Rallyesiege. Unvergessen sind auch seine Einsätze in der populären Deutschen Tourenwagenmeisterschaft (DTM).

Text in deutscher Sprache. 216 Seiten. 320 Fotos. Format ca. 28,5 x 23,3 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen im Juni 2021.

49,95 *
Versandgewicht: 1.750 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

European Touring Car Championship 1970–1975.

By Harold Schwarz. The book is now published also in english language!

The first half of the 1970s was a golden era for touring car racing. The battles between Ford and BMW are legendary to this days, while Alfa Romeo played its own important part in deciding races and championships.

In Germany touring cars provided a platform for young drivers to launch international careers. Jochen Mass, Hans-Joachim Stuck, Hans Heyer and Klaus Ludwig all started their careers in tin-tops.

In the European Touring Car Championship, they didn’t just come up against national and international touring car warhorses like Toine Hezemans, Dieter Glemser, Gian Luigi Picchi, Dieter Quester and Carlo Facetti, but also Formula 1 stars like Chris Amon, Ronnie Peterson and Francois Cevert and current and future like Jackie Stewart, Emerson Fittipaldi and Niki Lauda.

This book delves into exciting races from the era and details the technology behind all of the important cars, including those from Abarth, Chevrolet, Fiat, Mazda, Mercedes and Opel. It’s a comprehensive overview of a fascinating time in touring car racing.

Text in englischer Sprache. 352 Seiten. Ca. 450 Fotos in Farbe und schwarz/weiß. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag.

75,00 *
Versandgewicht: 2.200 g

Tourenwagen-Europameisterschaft 1970–1975 – 2. Auflage.

Von Harold Schwarz.

Die erste Hälfte der 1970er Jahre war eine Blütezeit der Renn-Tourenwagen. Legendär sind heute noch die Duelle Ford gegen BMW, aber auch Alfa Romeo hatte oft ein entscheidendes Wörtchen bei der Vergabe von Siegen und Meistertiteln mitzureden.

In Deutschland waren Tourenwagen die Einstiegsformel für alle jungen Nachwuchsfahrer, die später international Karriere machten. Jochen Mass, Hans-Joachim Stuck, Hans Heyer, Klaus Ludwig, sie alle mussten sich zu Beginn ihrer Laufbahn erst einmal im geschlossenen Cockpit behaupten. In der Europameisterschaft trafen sie nicht nur auf nationale und internationale Tourenwagen-Haudegen wie Toine Hezemans, Dieter Glemser, Gian Luigi Picchi, Dieter Quester und Carlo Facetti, sondern auch auf Formel 1-Piloten wie Chris Amon, Ronnie Peterson oder Francois Cevert bis hin zu aktuellen und künftigen Weltmeistern wie Jackie Stewart, Emerson Fittipaldi und Niki Lauda.

Dieses Buch erzählt von den spannenden Rennen und beschreibt die Technik aller maßgeblichen Fahrzeuge, wobei auch Marken wie Abarth, Chevrolet, Fiat, Mazda, Mercedes und Opel nicht zu kurz kommen. Ein umfassender Überblick über diese faszinierende Epoche des Tourenwagensports.

Text in deutscher Sprache. 352 Seiten. Ca. 450 Fotos in Farbe und schwarz/weiß. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen im Juni 2021.

75,00 *
Versandgewicht: 2.200 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Ultimate Ferrari 250 GTO - The Definitive History (Collector's Edition).

By James Page. Project consultant: Keith Bluemel.

Die Collector´s Edition ist in auffälligem scharlachrotem Leder handgebunden. Die beiden Bände stecken in einem speziellen roten Schuber. Der Schuber verfügt über die drei für den 250 GTO charakteristischen Lufteinlässe. Die Öffnungen sind exakt so positioniert, dass man darunter die GTO-Beschriftung erkennen kann! 

Von dieser Ausgabe werden lediglich 100 Stück hergestellt. Sie sind handsigniert von den Fahrern Peter Sutcliff und David Piper sowie dem Autor James Page und dem Ferrari-Spezialisten Keith Bluemel.

In diesem Buch ist die Geschichte der legendären Ferrari 250 GTO detailliert dokumentiert!

Der GTO wurde 1962 als letzter Evolutionsschritt der langjährigen 250 GT-Serie präsentiert. Er war der letzte und erfolgreichste GT-Rennwagen der Frontmotor-Ära!

Er eroberte die Spitze und blieb für drei Jahre dort! Mit ihm gelang Ferrari der Hattrick in der Langstrecken-Weltmeisterschaft!

Band 1 enthält folgende Themen:

GTO steht nicht nur für Geschwindigkeit sondern auch für Schönheit,  Charisma und - für diejenigen, die das Glück haben, dies erlebt zu haben - für perfektes Fahrverhalten. Heute ist der GTO ein extrem begehrtes Auto für das Rekordpreise bezahlt werden!

Dieses aufwändige zweibändige Buch ist vollgepackt mit hervorragenden Fotos, von denen zahlreiche erstmals veröffentlicht werden.

Präsentiert wird ein exakter Blick auf die Vorfahren des GTO. Dann werden Design und Entwicklung analysiert. Es folgt eine vollständige technische Beschreibung.

1962: Der Debütsieg beim 12 Stunden-Rennen in Sebring bis zum Sieg im letzten Rennen auf den Bahamas. Alle Aktivitäten des GTO, nicht nur in der Weltmeisterschaft, sind dokumentiert. Auch bei Bergrennen und einem Ausflug auf den afrikanischen Kontinent.

1963: Auch in seiner zweiten Saison war der GTO überlegen! Er war nicht nur in Le Mans!

1964: Ferrari setzt sich auch im dritten Jahr gegen die Konkurrenz durch: die Cobra von Sheby America-Racing sind zwar stark ... aber der GTO ist am Ende der Sieger.

Im späteren Leben sind die GTO immer noch aktiv. Weit über das Verfallsdatum hinaus gelingt auch bei historischen Rennen einige Erfolge.

In Band 2 geht es um die 36 GTOs die bis heute erhalten sind. Jedes dieser Fahrzeuge wird ausführlich dokumentiert. Hier findet der Leser Interviews mit früheren und heutigen Eigentümern, Informationen zu Restaurierungen und zur Teilnahme an Veranstaltungen und vieles mehr.

Limitierte Auflage nur 100 Stück.

Sie sind handsigniert von den Fahrern Peter Sutcliff und David Piper sowie dem Autor James Page und dem Ferrari-Spezialisten Keith Bluemel.

Text in englischer Sprache. Ca. 630 reich bebilderte Seiten. Format ca. 35 x 25 cm. Besteht aus 2 Büchern im gemeinsamen Schuber. Gebunden mit Hardcover. Erscheinen im Oktober 2021. 

2.750,00 *
Versandgewicht: 7.500 g

American Road Racing: 1948 – 1950 The Sport Revived.

By Joel E. Finn.

In diesem Buch geht es um den Neubeginn des amerikanischen Motorsports nach dem 2 Weltkrieg. Beschrieben wird das Wachstum zu einem wichtigen Sport. Nachdem der Sports Car Club of America gegründet wurde fand am 2. Oktober 1948 in Watkins Glen (New York/USA) das erste Rennen statt.

Die Popularität von Straßenrennen nahm in den nächsten Jahren explosionsartig zu. Zahlreiche Rennen wurden auf abgespeerten öffentlichen Straßen ausgetragen.

Joel E. Finn lässt Sie hinter die Kulissen dieser schierigen, und aus heutiger Sicht hochinteressanten Jahre, blicken.

Text in englischer (amerikanischer) Sprache. 435 Seiten. Mehr als 600 Fotos. Querformat ca. 23 x 30 cm. Gebunden mit Hardcover. Erschienen 1995.

100,00 *
Versandgewicht: 2.200 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

The 1912 Milwaukee Races: Vanderbilt Cup and Grand Prize.

By Joel E. Finn.

Der preisgekrönte Autor und Automobilhistoriker Joel E. Finn ist für sein Fachwissen im Bereich American Road Racing bekannt. Er hat die erste eingehende Analyse eines der größten Sportereignisse der USA veröffentlicht: Vanderbilt Cup und Grand Prize Races im Jahr 1912. Der entscheidende Moment in der Motorsport-Geschichte der USA.

Zu diesem Rennen traten lediglich neun Fahrzeuge an. Am Ende gelang Ralph DePalma und seinem Mercedes die 38 Runden entsprechend 299.44 Meilen in 4 Stunden 20 Minuten und 31.5 Sekunden zu fahren. Das entspricht 68.96 Meilen pro Stunde.

Dieses Buch wurde zum 100. Jubiläum dieser Veranstaltungen veröffentlicht.

Text in englischer (amerikanischer) Sprache. 213 Seiten. Ca. 200 schwarz/weiß und Farbfotos. Querformat ca. 23 x 30 cm. Gebunden mit Hardcover. Erschienen 2012.

85,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

 Porsche Garagen. Christophorus-Edition.

Marco Brinkmann (Hrsg.)

Porsche-Sammler und ihre Garagen

Porsche steht für eine besondere Leidenschaft zwischen Fahrer und Fahrzeug. Eine Garage, in der ein Porsche steht, ist daher mehr als nur eine Garage. Sie ist Museum, Ausstellungsfläche und Rückzugsraum, ein Ort der Leidenschaft und Liebe zum Sportwagen. Dieses besondere Lebensgefühl spiegelt sich in diesem einzigartigen Bildband wider: „Porsche Home“ besucht einige der größten Porsche-Fans in aller Welt und gewährt auf über 270 Seiten einmalige Einblicke in ihre heiligen Hallen:

o Mehr als 20 Geschichten leidenschaftlicher Porsche-Enthusiasten
o Namhafte Porsche-Sammler wie Robby Naish, Hartmut Esslinger, Patrick Long und Hans-Peter Porsche
o Seltene Porsche-Modelle aus mehr als 70 Jahren Markengeschichte
o Die Porsche-Community weltweit: Geschichten aus Deutschland, England, USA, Chile, Südafrika, Frankreich, Kuwait und Indien

o Exklusive Farbfotos und hochwertige Gestaltung

Unter den gehegten und gepflegten Sammlerstücken befinden sich Serienwagen ebenso wie Porsche-Oldtimer. Ausgewählte Einzelwagen werden liebevoll präsentiert, opulente Sammlungen eindrucksvoll in Szene gesetzt. Immer mit im Portrait: die Menschen hinter dem Garagengold.

Porsche-Fahrer in ihrem Element

"Porsche Home" zeigt: Besondere Porsche-Modelle und spannende Menschen ergeben eine gute Geschichte. Egal, ob Promi oder leidenschaftlicher Enthusiast, alle Porsche-Sammler geben sehr persönliche Einblicke in ihre Garagen. So entsteht eine facettenreiche Sammlung, mit viel Feingefühl und Liebe zum Detail zusammengestellt von der Redaktion des Porsche-Magazins Christophorus und der Porsche Klassik. Ergänzt werden die eindrucksvollen Bilder durch kenntnisreiche Beiträge rund um die Themen Porsche-Restauration, Sammelleidenschaft und Wertentwicklung. Ein ganz besonderer Bildband, in dem sich so mancher Autoliebhaber und Porsche-Fan wiedererkennen wird!

Text in deutscher Sprache. 264 Seiten. 212 Fotos. Format ca. 27.4 x 29.6 cm. Gebunden mit Hardcover. Erschienen im Januar 2021.

68,00 *
Versandgewicht: 2.500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Lost In Time: Formula 5000 in North America.

By John Zimmermann.

In den 1960er- und 1970er-Jahren blühte in den USA und in Kanada Straßen-Rennstrecken auf! In Serien wie Can-Am, Trans-Am und nicht zuletzt der Formel 5000 wurde hart um Siege und Meisterschaften gekämpft!

Die Idee einen Formel-Wagen mit einem amerikamischen Großserien Motor mit 5 Liter Hubraum auszurüsten funktionierte hervorragend. Die Formel 5000 lockte bekannte Teams wie Eagle (Dan Gurney), Jim Hall, Carl Haas, Parnelli Jones, Roger Penske und Carl Hogan an. Als Fahrer waren zum Beispiel Mark Donohue, Mario Andretti, Brian Redman, Peter Gethin, die Brüder Al und Bobby Unser, Sam Posey und zahlreiche weitere bekannte Fahrer dabei.

Die Formel 5000 war auf dem Weg die führende Rennserie der USA zuwerden. Dann wollte man die CanAm-Serie wiederbeleben. Zu diesem Zweck wurden die Formel 5000-Fahrzeuge mit Karosserien versehen. Damit begann das Ende einer einst erfolgreichen Serie!

John Zimmermann hat eine tolle Zusammenfassung über die Formel 5000 in den USA produziert. Er gewährt Einblicke in diese großartige Rennserie. Vollständig recherchiert und sehr gut illustriert ist dieses Buch ein Muss für jeden Rennfan der sich für die Formel 5000 interessiert!

Text in englischer (amerikanischer) Sprache. 224 Seiten. 104 Fotos. Format ca. 25 x 25 cm. Gebunden. Erschienen im Mai 2021.

110,00 *
Versandgewicht: 1.800 g

Nicht auf Lager

Valentino Rossi´s MotoGP Trail of Glory. DVD.

MotoGP-Weltmeister Valentino Rossi hat es geschafft, das Volk an die Rennstrecken zurück zu bringen.

Darüber hinaus ist es ihm gelungen, eine neue Generation auf die Rennstrecken zu führen.

Kommentar in englischer Sprache. Laufzeit mehr als 60 Minuten. Colour PAL System. Regional Code 0 All regions. 4:3 Format. Erschienen 2003.

22,00 *
Versandgewicht: 500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
1171 - 1193 von 1193 Ergebnissen