Andere Rennserien

Hier finden Sie alles, was nicht den Rubriken Formel 1 oder Langstrecke/Tourenwagen zuzuordnen ist.

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
961 - 990 von 1093 Ergebnissen

 Record of Grand Prix and Voiturette Racing Vol. 18 & Junior Formulae 2015-2018.

By Simon Page and David Smith.

2 Statistik-Bücher als perfekte Dokumentation der Jahre 2015 bis 2018.

Die Autoren setzen die von Dr. K. Paul Sheldon gegonnene Tradition fort. Sie komplettieren die Serie der "schwarzen Bücher". In Volume 18 geht es um die Jahre 2015 bis 2018.

Dokumentiert sind die folgenden Serien:

o Formel 1
o IndyCar
o Grand Prix 2/Formel 2
o Super Formula
o Formel Renault 3,5
o Formel E

und im zweiten Buch zusätzlich:

o Formel 3
o Grand Prix 3
o Indy Lights und
o Toyota Racing Series

Dieses Buch enthält ausschließlich Statistiken. Jedes Rennen das nach der entsprechenden Formel ausgetragen wurde ist enthalten ... Nicht nur die Rennen die zur Meisterschaft zählten.
Komplette Ergebnisse und Ausfälle. Meldeliste einschließlich Nichtstarter. Startaufstellung. Chassis-Nummern soweit verfügbar.

Text in englischer Sprache. 352 plus 464 Seiten. Keine Fotos. Gebunden mit Hardcover. Format ca. 21 x 30 cm. Erschienen 2021. 

180,00 *
Versandgewicht: 2.100 g

Ken Miles: The Shelby American Years.

By Dave Friedman.

Ken Miles war und ist einer der bekanntesten Fahrer von Sportwagen. Beim Team Shelby American erreichte er absolute Spitzenleistungen. Der bekannte amerikanische Motorsport-Fotograf Dave Friedman hat ihn beobachtet. Er hat Fotos in Sebring, Laguna Seca, Riverside und Le Mans aufgenommen.

Als Carroll Shelby im Februar 1963 Ken Miles verpflichtete entstand eine der erfolgreichsten Fahrer/Konstrukteur-Verbindungen im Motorsport. Ken Miles war nicht nur ein hervorragender Rennfahrer, er organisierte auch das Team und es gelang ihm Leute um sich zu versammeln die seine Ideen von Innovation unterstützten.

Die Liste der Rennwagen die Ken für Shelby American pilotierte ist ansehnlich: Shelby 289 Cobra, 390 Cobra, 427 Cobra, King Cobra, Shelby Daytona, Mustang GT350R und Ford GT. Ken dominierte 1964 die United States Road Racing Championship (USRRC) Rennsaison. Er siegte in 8 von 10 Rennen!

Das verlorene 24 Stunden Rennen in Le Mans 1966 wird im Detail dargestellt. Carroll Shelby, Carroll Smith, Homer Perry, Leo Beebe, Charlie Agapiou, Bob Negstad, Carroll Smith und Peter Miles erinnern sich auch an die Tragödie die sich am 17. August 1966 auf der Rennstrecke von Riverside ereignete. Dort testete Miles einen Ford J Car Prototypen für die Saison 1967.

Hinweis: Die erste Auflage ist restlos ausverkauft. Der Verlag, in den USAm hat noch nicht darüber entschieden ob es eine weitere Auflage geben wird. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Text in englischer (amerikanischer) Sprache. Ca. 240 reich bebilderte Seiten. Gebunden mit Softcover und leider nicht mit Hardcover wie angekündigt!!! Querformat ca. 21,6 x 28 cm. Erschienen im Juli 2021.

42,00 *
Versandgewicht: 1.500 g

MAX: The Dutch Master - The unauthorised biography of Max Verstappen.

By André Hoogeboom.

Max Verstappen ist der neue Superstar der Formel 1.

Dieses Buch dokumentiert die Anfänge. Mit vier Jahren im Kart. Er stieg als jüngster Fahrer in die Formel 1 ein. Seinen ersten GP-Sieg feierte er 2016. Im Jahr 2021 kämpft er mit Lewis Hamilton erstmals um den Weltmeister-Titel. Seine Fans begleiten Max Verstappen auf jede Rennstrecke.

Diese nicht autorisierte Biografie stammt von André Hoogeboom. Er ist der führende Formel 1-Journalist der Niederlande.

Im Buch sind folgende Karriereschritte enthalten:
o Geführt durch seinen Vater Jos stieg Max schon früh in einen Kart. 2006 gelang ihm die belgische Meisterschaft. 2013 krönte Max seine Kart-Karriere mit dem WM-Titel in der Spitzen Kategorie KZ1 
o
Von seiner ersten Erfahrung in der Formel Renault auf der Rennstrecke von Pembrey (Wales) bis zu den ersten Testfahrten für Toro Rosso-Renault vergingen nur 12 Monate
o 2015
feierte er sein Debüt beim GP von Australien. Die Saison im Toro Rosso-Renault brachte ihm zehn Mal in die Punkte. Er belegte Platz 12 in Endwertung der Fahrer-WM
o
Nach dem Wechsel von Toro Rosso ins Red Bull-Team, beim GP von Spanien 2016, gelang ihm der erste GP-Sieg. Als jüngster GP-Sieger aller Zeiten
o
In den nächsten drei Jahren gelangen Max sieben weitere GP-Siege. 2019 gelang ihm, mit Honda-Power, der großartige 3. Rang in der Fahrer-WM

2020 und 2021 war er dazu in der Lage um den Weltmeister-Titel zu kämpfen! 2020 war er am Ende dritter. Wie das Ergebnis 2021 sein wird weiß im Moment noch niemand. Im Buch wird auch die Saison 2021 enthalten sein.

Text in englischer Sprache. 320 Seiten. 110 Fotos. Format ca. 23,4 x 15,6 cm. Gebunden mit Hardback.

Soll ca. im Februar 2022 erscheinen. Sichern Sie sich Ihr Exemplar bei IMD.

30,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

Formula Nippon. 2000/7/1Sat 2Sun. Suzuka.

Rennprogramm.

Formula Nippon Round 5 Suzuka Circuit.

Million Card Cup Race.

Zu diesem Rennen trat ein beeindruckendes Fahrerfeld an.

Nach 72 Runden entsprechend 161,568 km siegte Toranousuke Takagi. Er war auch aus der Pole Position gestartet und drehte die schnellste Rennrunde.

Text in japanischer Sprache. 64 Seiten. Reich bebildert. Format ca. 29,6 x 21 cm. Erschienen 2000.

22,00 *
Versandgewicht: 750 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Formel E. The Story. Von Edwin Baaske.

Am 13. September 2014 senkte sich zum ersten Mal die Startflagge für ein Rennen der Formel E, der ersten Rennserie der Welt nur für Fahrzeuge mit Elektromotoren. Am Start waren 10 Teams mit insgesamt 20 Fahrern, darunter viele ehemalige Formel 1-Piloten.

Innovation ist ihr Markenzeichen: Die Formel E, die FIA Formula E Championship, geht nicht nur bei den Antrieben neue Wege. Anders als bei klassischen Motorsportrennen werden die Wettbewerbe auf eigens entwickelten Straßenkursen direkt im Stadtzentrum ausgetragen. Also genau dort, wo auch die Fans sind!

Innovativ und urban: E-Rennsport

Genauso neuartig wie die Formel E selbst ist auch das Buch, das weder chronologisch noch von A bis Z aufgebaut ist. Leidenschaftlich und unkonventionell beginnt es stattdessen mit einem Foto-Feature als Startrampe in den Rennsport der Zukunft:

- Einsteigen an jeder Stelle des Buches
- Alle Rennfahrer, alle Teams, alle Rennen und Ergebnisse der ersten vier Saisons
- Fotofeatures über die Formel E und über ihre Fans
- QR-Codes zum Scannen verlängern das Formel-E-Erlebnis in die digitale Welt

Innovation steht dabei auch optisch im Fokus. Durch großformatige Bilder wird die Faszination einer ganz eigenen, urbanen Rennsportwelt vermittelt.

Doch E steht nicht nur für Elektromobilität – E steht auch für Emotion: Als opulentes Coffee-Table-Book widmet sich der Bildband Formel E. The Story der emotionalen Kraft der Formel E und spiegelt deren Modernität und Coolness wieder. Steigen Sie ein und erleben Sie die Faszination der Formel E!

Text in deutscher Sprache. 304 reich bebilderte Seiten. Riesenformat ca. 37 x 29 cm. Gebunden mit Hardcover. Erschienen im Dezember 2018.

49,90 *
Versandgewicht: 2.500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Art of Porsche. Legendäre Sportwagen.

Von Bernd Ostmann, René Staud, Dr. Wolfgang Porsche, Jacky Ickx, Walter Röhrl, Hans-Joachim Stuck und Dr. Oliver Blume.

Porsche wird 70! Anlässlich dieses Jubiläums inszeniert Starfotograf René Staud mit seiner einzigartigen Studiofotografie die wichtigsten Porsche-Modelle aus sieben Jahrzehnten. 
 
Natürlich kommt auch die bewegte Geschichte der Sportwagen-Firma nicht zu kurz. Dazu werden die großen Rennerfolge noch einmal gefeiert.
 
Ihre besondere Beziehung zu Porsche schildern neben Dr. Wolfgang Porsche und Dr. Oliver Blume die Ex-Formel 1-Piloten Hans-Joachim Stuck und Jacky Ickx sowie Ex-Rallye Weltmeister Walter Röhrl, der heute noch die aktuellen Porsche-Modelle mitentwickelt. Keiner kann den Bogen aus der Vergangenheit in die Zukunft besser spannen, als der lange Bayer.
 
Text in deutscher Sprache. 308 Seiten. 162 Farbfotos. 12 schwarz/weiß Fotos. Format ca. 30,5 x 24 cm. Gebunden. Erschienen im Juni 2018.
79,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Pole Position Rex Mays American Racing Driver 1931–49.

By Bob Schilling.

Rex Mays war in den 1930er- und 1940er-Jahren der beliebste Rennfahrer der USA. So zu sagen: in den Jahren der Weltwirtschaftskrise, dem 2. Weltkrieg und dem kalten Krieg.

Am 10. März 1913 wurde er geboren. Sein Debüt beim Indy 500 feierte er 1934. In den Jahren 1935, 1936, 1940 und 1948 startete er beim legendären 500 Meilen-Rennen aus der Pole Position. Ein Indy-Sieg gelang ihm nie. In der AAA National Championship siegte er 1940 und 1941. Der 2. Weltkrieg hatte ihm die besten Rennfahrer-Jahre geraubt.

Er starb am 6. November 1949 bei einem Unfall beim Rennen in Del Mar (Kalifornien/USA). Vor Mays hatte sich ein Konkurrent gedreht. Er versuchte dem Fahrzeug auszuweichen dabei geriet sein Auto außer Kontrolle. Mays wurde auf die Rennstrecke geschleudert und wurde von einem Auto überrollt.

Text in englischer (amerikanischer) Sprache. 496 Seiten. Ca. 800 Fotos. Querformat ca. 22,2 x 29,2 cm. Gebunden mit Hardcover. Erschienen 2012.

105,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Colin Chapman. Inside the Innovator.

By Karl Ludvigsen. Foreword by Emerson Fittipaldi. 

Colin Chapman (1928 - 1982) ist bekannt als eine treiben Kraft für Innovationen in den Bereichen Motorsport sowie Automobile. Oder konnte er die Ideen von anderen nur umsetzen? In diesem Buch geht der Autor Karl Ludvigsen auch darauf ein. Er hat zahlreiche Interviews mit Personen aus Chapmans Umfeld geführt. 

Dieses Buch wurde ursprünglich im Jahr 2010 veröffentlicht. Die damalige Ausgabe ist restlos ausverkauft.

o Über Chapman sagte Keith Duckworth (das "worth" von Cosworth), das er "der größte, brillianteste konzeptionelle Ingenieur den er kannte" gewesen sei
o Chapman sagte von sich er wäre kein Motormann. Trotzdem gelang ihm eine beeindruckende Reihe von Motoren für Lotus nutzbar zu machen: Coswoth DFV V8, Pratt & Whittney, BRM H-16, Ford 1172 side-valve ...
o Kraftübertragung: In diesem Kapitel ist die von Lotus konstruierte Querbox, der Vierrad-Antrieb, die vollautomatische Kupplung und viele wietere Lotus-Entwicklungen beschrieben
o sowie viele andere Dinge. Ein anderer hat die Idee gehabt ... Chapman setzt es um ...

IMD-Urteil: Ein tolles Buch, das in jedes Bücherregal eines Lotus- oder Motorsport-Enthusiasten gehört!

Text in englischer Sprache. 400 Seiten. Ca. 550 Fotos und Diagramme. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Format ca. 27 x 21 cm. Neuauflage erschienen im August 2021.

60,00 *
Versandgewicht: 1.800 g

Nicht auf Lager

RESTLOS AUSVERKAUFT!!!

Tom Kristensen: The book. Von Tom Kristensen.

Handsigniert von Tom Kristensen.

Nur ein Stück!!!

Mit neun Siegen ist Tom Kristensen der siegreichste Fahrer beim berühmten 24 Stunden Rennen von Le Mans, nicht nur diese Erfolge haben ihm einen ewigen Platz in der Geschichte des Motorsports eingebracht.

Dieses Buch ist jedoch viel mehr als ein chronologischer Rückblick auf Tom Kristensens Erfolg in Le Mans. Es nimmt den Leser mit auf eine einzigartige Reise durch vier emotionale Jahrzehnte - von der ersten Fahrt am Steuer an der Tankstelle seines Vaters in Hobro bis hin zum französischen Champagnerbad vor 250.000 Fans.

Private und noch nie zuvor veröffentlichte Fotos, Fakten und brandneue Geschichten, erzählt von Tom Kristensen selbst, machen "The Book" einzigartig.

Besonderheit: handsigniert von Tom Kristensen.

Text in englischer, dänischer und deutscher Sprache. 304 Seiten. Mehr als 650 Fotos. Riesenformat ca. 37 x 29 cm. Erschienen im Mai 2021.

150,00 *
Versandgewicht: 3.000 g

QuickSILVER: An Investigation into the Development of German Grand Prix Racing Cars Between 1934 and 1939.

A Facsimile of B.I.O.S. Report No. 1755 Investigation into the Development of German Grand Prix Racing Cars between 1934 and 1939 (including of the Mercedes World´s Land Speed Record Contender).

By Cameron C. Earl. First published by HSMO in 1948.

Reprinted with a new introduction by Karl E. Ludvigsen in 1996..

Text in englischer Sprache. 160 Seiten mit zahlreichen historischen Abbildungen. Format ca. 25,5 x 19,5 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen 1996. Antiquarisch. Zustand gut.

150,00 *
Versandgewicht: 1.500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Enzo's Ultimate Redhead: The Evolution of the Ferrari Testa Rossa.

By Keith Bluemel.

Der Ferrari 250TR 59/60 ist ohne Zweifel die höchste Ausbaustufe des legendären 250 Testa Rossa! Ferrari-Historiker Keith Bluemel portraitiert in diesem Buch den 250TR mit der Chassis Nummer 0774. Mit diesem Fahrzeug fuhren Paul Frére und Olivier Gendebien auch bei der 1960er-Ausgabe des 24 h Rennens von Le Mans zum Sieg.

Bei diesem Buch sind nicht nur die verwandten Materialien hochwertig. Auch die Texte und die sensationellen Fotos! Das Buch ist in acht Kapitel aufgeteilt. Fahrerportraits und Konkurrenten werden geschildert. 

Am Ende geht es um das Schicksal des 0774 nach dem Le Mans-Sieg.

Text in englischer Sprache. 204 reich bebilderte Seiten. Querformat ca. 24 x 30 cm. Gebunden mit Hardback im Schuber. Erschienen im Juli 2021. 

125,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

LEIDER RESTLOS AUSVERKAUFT!!!

The Tasman Cup (1964-1975) Road Racing Book.

By Tony Loxley. Forewords by Jack Brabham, Sir Jackie Stewart and Warwick Brown.

Dieses Buch, für das der Autor mehr als 3 Jahre recherchierte, setzt er einer längst vergangenen Zeit ein Denkmal. In den 1960er- und 1970er-Jahren zog es die Stars der Formel 1 nach "Down Under". Sie verbrachten den europäischen Winter im Sommer auf der Südhalbkugel. Ein unglaubliches und fasziniertendes Buch!

In Australien und Neuseeland fand von 1964 bis 1975 die Tasman-Serie statt.

In diesem Buch erinnern sich unter anderen folgende Fahrer und Journalisten: Chris Amon (OBE), Eoin Young, Will Hagon, Richard Attwood, Graeme Lawrence, David Oxton, Max Stahl, John Walker, Spencer Martin, John Harvey, Leo Geoghegan, Peter Windsor, Andy Buchanan, Warwick Brown, Derek Bell, Frank Matich, Kevin Bartlett, Mike Raymond, Niel Allen, Teddy Pilette, Allan Dick, Sam Posey, Vern Schuppan usw.

Die Sieger des Tasman-Cups waren: 1964: Bruce McLaren, 1965, 1967, und 1968: Jim Clark, 1966: Jackie Stewart, 1969: Chris Amon, 1970: Graeme Lawrence, 1971, 1972 und 1973: Graham McRae, 1974: Peter Gethin und 1975 Warwick Brown.

Text in englischer Sprache. 498 Seiten. Mehr als 800 Fotos. Querformat ca. 23 x 30 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen 2015.

112,00 *
Versandgewicht: 3.200 g

Gran Premio Santander d´Italia. Monza. 12-13-14 September 2008.

Original Rennprogramm.

Sebastian Vettel (Toro Rosso-Ferrari) gewann das Rennen aus der Pole Position. Ihm folgten Heikki Kovalainen (McLaren-Mercedes) und Robert Kubica (BMW Sauber). Vettel war damals im Alter von 21 Jahren und 73 Tagen der jüngste Grand-Prix-Sieger bis dahin. Die restliche Punkteplatzierungen belegten Fernando Alonso (Renault) vor Nick Heidfeld (BMW Sauber), Felipe Massa (Ferrari), Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes) und Mark Webber (Red Bull-Renault).

Die schnellste Rennrunde drehte Kimi Raikkönen in der letzten Runde (53. Runde).

Besonderheit: mit Pressemappe.

Text in italienischer und englischer Sprache. 116 reich bebilderte Seiten. Format ca. 29,5 x 21 cm. Gebunden mit Softcover. Erschienen im September 2008. Antiquarisch. Zustand gut.

 

30,00 *
Versandgewicht: 500 g

Nicht auf Lager

Inside Shelby American. By John Morton.

Wrenching and Racing with Carroll Shelby in the 1960s.

Damit dem Untertitel ist alles gesagt: Schraubenschlüssel und Rennen mit Carroll Shelby in den 1960er Jahren.

Text in amerikanischer Sprache. 256 Seiten mit zahlreichen Fotos in schwarz/weiß. Format ca. 23 x 15,5 cm. Gebunden mit Softcover. Erschienen 2017.

18,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

BLEU MATRA, la couleur de la victoire.

De Luc Joly, Yves Ronga avec Serge Cailler.

Matra Sports war der Automobilsport-Zweig des Rüstungskonzern Matra. Der Automobile Zweig von Matra wurde 1964 gegründet. Die einzigartigen Rennwagen von Matra sind bis heute unvergessen. Wegen der drei Siege in Le Mans (1972, 1973 und 1974), dank des Formel 1-Titels von 1969 durch Jackie Stewart im von Ken Tyrrell eingesetzten Martra-Ford, und nicht zuletzt wegen des invernalischen Geräusch, das der V12-Motor abgab. Diesen Sound erlebt Herbert mein Mann 1973 bei seinem ersten Besuch auf dem Nürburgring mit. Er ist heute noch begeistert!

Fahrer wie Jackie Stewart, Johnny Servoz-Gavin, Jean-Pierre Beltoise, Henri Pescarolo, Chris Amon, Graham Hill, Jacky Ickx, Jean-Pierre Jarier und Gérard Larrousse waren in Fahrzeugen von Matra unterwegs und erfolgreich.

Als Fans und Hobbyfotografen besuchten Yves Ronga und Luc Joly ab 1969 viele Autorennen. Dieses Buch zeigt ihre Fotos und erzählt die Geschichten rund um das Matra-Team. Zu sehen sind die spektakulären Renner einst und jetzt, auf den Pisten dieser Welt ebenso wie auf Testfahrt und bei der Montage. Dazu erinnern sich Protagonisten wie Piloten, Ingenieure und Mechaniker an die großartige Zeit.

Text in französischer Sprache. 240 Seiten. 589 Fotos. Format ca. 29 x 24 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen im Juli 2020.              

59,00 *
Versandgewicht: 1.950 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Bruce McLaren - From the Cockpit.

Die Erstausgabe dieses Buches ist im Jahr 1964 erschienen. Die Bücher aus 1964 sind extrem teuer, deshalb hat sich Evro-pulishing entschieden, dieses Buch mit McLaren neu aufzulegen.

Bruce McLaren beschreibt seinen Aufstieg in der Motorsportwelt. Ein sehr persönliches Buch!

o Kindheit einschließlich seines langen Krankenhaus-Aufenthaltes
o Frühe Rennerfahung mit seinem modifizierten Austin Seven
o Er war der erste aus dem Programm Driver to Europe
o Seine Ergebnisse in der ersten Saison fern der Heimat ... einschließlich Platz 5 auf dem Nürburging 1958
o 1959 war Bruce McLaren der jüngste GP-Sieger aller Zeiten
o Die Geschichte der Team-Gründung 1964 und sein emotionaler Sieg beim GP von Neuseeland 1964

Text in englischer Sprache. 280 Seiten. 24 Fotos. Format ca. 19,7 x 13 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen 1964 sowie als Reprint in den Jahren 2016, 2018 und im Juli 2020.

27,50 *
Versandgewicht: 800 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Wie Hockenheim zu einer Rennstrecke kam. Von Ernst Christ. Eine Dokumentation.

Ein tolles Büchlein hat Ernst Christ geschrieben. Christ war der eigentliche Vater des Hockenheimrings. Der junge Mann fasste 1930 den Plan, in Hockenheim eine Rennstrecke zu bauen. Den Bürgermeister Philipp Klein konnte er für das Projekt gewonnen. Die Bauarbeiten begannen im Februar 1932.

Die ersten Jahre des Hockenheimrings sind in diesem interessanten Büchlein dokumentiert.

Jeder Freund des Hockenheimrings sollte dieses Büchlein haben!

Text in deutscher Sprache. 98 Seite mit wenigen Abbildungen in schwarz/Weiß. Format ca. 21,5 x 15 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen 1978. Antiquarisch. Zustand befriedigend bis gut.

15,00 *
Versandgewicht: 500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Niki Lauda. "Es ist nicht einfach perfekt zu sein."

Von Maurice Hamilton. Vorwort Nico Rosberg.

Übersetzt aus dem Englischen von Andreas Oster, Jörg Rampacher, Jan Haas, Brigitte Rüßmann und Wolfgang Beuchelt (Scritorium Köln).

Niki Lauda prägte die Formel 1 über Jahrzehnte wie kein Zweiter - zuerst als erfolgreicher Fahrer, später war er als Manager und Macher hinter den Kulissen noch erfolgreicher!

Seine einmalige Lebensgeschichte umfasst sportliche Meilensteine wie zwei Weltmeistertitel mit Ferrari und die weltberühmte Rivalität mit James Hunt in den 1970er-Jahren (verfilmt im Kinofilm Rush), dann kam der dramatische Wendepunkt mit seinem fast tödlichen Unfall auf dem Nürburgring. Rücktritt vom Motorsport und dem Beginn der Unternehmerkarriere sowie die langjährige, erfolgreiche Arbeit als Manager, Medienexperte und Berater in der Formel 1.

Maurice Hamilton hat Niki Lauda mehr als vierzig Jahre lang begleitet. Er führte für die erste umfassende Biografie zahlreiche Gespräche mit der Familie, Freunden, Wegbegleitern und Mitstreitern. Entstanden ist ein einmaliges, tiefgehendes Porträt dieser großen Sport- und Unternehmerpersönlichkeit.

Text in deutscher Sprache. 400 Seiten mit wenigen schwarz/weiß Fotos. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Format ca. 21,4 x 14,7 x 4,3 cm. Erschienen im Mai 2020.

24,95 *
Versandgewicht: 1.000 g

Der unbekannte Kimi Räikkönen.

Von Kari Hotakainen. Übersetzt ins deutsche von Ilse Winkler und Gabriele Schrey-Vasara.

Kimi Räikkönen wollte immer nur fahren, und zwar schnell. Bloß nicht lange reden.
 
Der Finne ist berüchtigt für seinen rasanten Stil auf der Rennstrecke und seine Coolness – nicht umsonst wird er „Iceman“ genannt. Neugierige Fragen beantwortet er einfach nicht.
 
Bis jetzt: Der Bestsellerautor Kari Hotakainen ist Kimi Räikkönen nicht von der Seite gewichen. Ob im Ferrari-Rennstall, im Kreise der Familie oder beim Jetset, überall war er mit dabei. Herausgekommen ist ein unverwechselbares Porträt, das den Menschen hinter der Fassade des kühlen Rasers und die Gepflogenheiten des Rennsports aufs Lebendigste zeigt.
 
Der zu diesem Zeitpunkt bald 39jährige Kimi geht im Buch sehr offen mit seinem Alkoholkonsum um. Was ihn nie an guten Leistungen gehindert hat. So soff er im Jahre 2012 zwei Wochen lang durch, um dann beim Spanien-GP Dritter zu werden. Für Notfälle hatte er während seiner Sumpftouren jeweils einen Zettel in der Hosentasche, auf dem seine Heimadresse stand – falls er dem Taxifahrer keine entsprechende Auskunft mehr hätte geben können.
 
Text in deutscher Sprache. 272 Seiten. Format ca. 23,5 x 15,5 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen im Oktober 2018.
24,00 *
Versandgewicht: 600 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Porsche 911 Turbo - Aircooled Years - Hans Mezger Edition.

Von Andreas Gabriel, Matthias Techau und Thomas Nehlert.

Hans Mezger, der Vater des 911 Turbo Motors, verstarb am 10. Juni 2020 im Alter von 90 Jahren. Zu seinen Ehren wird das Buch 911 Turbo Air-Cooled Years 1975-1998 in der Hans-Mezger Edition 2020 limitiert auf 2020 Exemplare neu aufgelegt. Es enthält eine ausführliche Biografie dieser Ingenieurs-Legende. Außerdem wird sein letztes Interview veröffentlicht, dass er im Oktober 2019 im Historischen Archiv des Porsche Museums gegeben hat.

Im Frühjahr 1975 rollte der erste Porsche 911 Turbo zu den Händlern in die Verkaufsausstellung. Porsche 911 Turbo - Aircooled Years erzählt die Geschichte der Sportwagen-Legende, beginnend mit dem Prototyp auf der IAA 1973 bis zum letzten luftgekühlten 993 Turbo aus dem Modelljahr 1998. Mit dem Einzug der Turbo-Aufladung in den serienmäßigen Sportwagenbau bewies die noch junge Firma Porsche ihren Mut und ihre Innovationskraft. Hans Mezger und sein Team erfanden die Abgas-Turboaufladung faktisch neu. Der außerordentliche Erfolg des 911 Turbo trug mit zum legendären Ruf der Sportwagenmarke bei.

Neben ausführlichen Kaufberatungen und Preisentwicklungen geht das Buch auch intensiv auf Sonderserien wie den 930 Turbo S für Sonauto, das 964 Turbo Cabriolet, das 993 Turbo Cabriolet oder die 911 Turbo Package Cars aus 1994 ein, deren Existenz bis zum heutigen Tage selbst Fachleute kaum kennen.

Das Buch entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Historischen Archiv der Porsche AG und zeigt bisher unveröffentlichte Fotografien.

Besonderheit: Limitierte Auflage 2.000 Stück.

Text in deutscher und englischer Sprache. 332 reich bebilderte Seiten. Format ca. 27 x 23,5 cm. Gebunden mit Hardcover im Schuber. Erschienen im Mai 2021.

99,80 *
Versandgewicht: 2.000 g

Abarth - Racing Cars - Collection 1949-1974. 

Von Stefan Bogner. Fotos von Steve McCurry, Michel Zumbrunn, Remi Dargegen, Stefan Bogner, Studio Orel, Frank Schönau, Peter Singhoff, Bildmeister, Johann Wimmer und so weiter.

Die folgenden Personen erinnern sich an Abarth: Engelbert Möll, Anneliese Abarth, Kurt Ahrens, Eberhard Mahle, Derek Bell, Arturo Merzario, Peter Schetty, Dieter Quester, Hans Herrmann, Erich Bitter, Johannes Ortner, Dr. Lorenzo Avisano, Antonio Tomaini, Sergio Seccatore, Mauro Forghieri, Helmut Zwickl, Heinz Prüller und Franz R. Steinbacher.

Carlo Abarths Markenzeichen, der Skorpion, prangt heute wieder stolz auf sportlichen Fiat-Modellen. Auto-Fans wissen, dass sich dahinter nicht nur Fiat-Tuning, sondern eine lange Geschichte sportlicher und technischer Erfolge verbirgt. 1949 gründete Abarth seine Firma in Bologna und begann damit, Serienfahrzeuge vornehmlich italienischer Automarken zu tunen und als Rennfahrzeuge zu optimieren.

Carlo Abarth hat sein Unternehmen 1971 an den Fiat-Konzern verkauft.

Heute zählt neben dem Abarth 124 Spider der Fiat 500 Abarth zu den bekanntesten Modellen aus der Tuning-Werkstatt. Abarth ist aber auch berühmt für seine Rennwagen, die in allen damaligen FIA-Kategorien eingesetzt wurden. Leidenschaft, Können und unternehmerisches Geschick ließen die sportlichen Skorpione zahlreiche Siege einfahren und bei Rennfahrern, aber auch bei sportlichen Privatfahrern einen hervorragenden Ruf genießen.

In einer privaten Schweizer Sammlung finden sich ca. 50 Autos, die von renommierten internationalen Fotografen festgehalten wurden. Darunter besondere Raritäten aus jedem Jahrzehnt der Abarth-Firmengeschichte: Fragile Prototypen und aerodynamisch optimierte Einzelstücke neben bissigen kleinen Rennsemmeln, die mit geöffneter (Heck-)Motorhaube nach Frischluft gieren. Elegante Gran Turismos zeigen, dass Abarth auch für die Wege zwischen den Rennstrecken das passende Gefährt bauen konnte. Eine einmalige Sammlung mit Unikaten, Rennwagen und Sportwagen-Klassikern! Exklusive Einblicke in die Archive von Abarth und Fiat.

Text in deutscher, englischer und italienischer Sprache. 420 Seiten. Über 200 Fotos. Format ca. 30 x 25,4 cm. Gebunden mit Hardcover. Erschienen im September 2018.

78,00 *
Versandgewicht: 3.200 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Porsche Kremer Racing – The Complete Team History – Limited Edition.

By Michael Cotton, Ulrich Trispel und Robert Weber.

Das Porsche Kremer-Team aus Köln hatte sich 1979 in Le Mans was vorgenommen: Man trat mit drei Porsche 935 an. Zwei der neuesten Version (935 K3) und ein 935/77. In den bewährten Händen von Klaus Ludwig hatte der 935 K3 bisher fast alle Rennen siegreich beendet. Beim Eifelrennen 1979 lange es "nur" zu Platz 2. Der 935 K3 war ein aerodynamisches Meisterwerk mit exzellentem Abtrieb!

Schon im Training wurde klar, dass zumindest die beiden 935 K3 zu den Sieganwärtern zählen würden. Hinter den beiden Werks-Porsche 936/78 aus der Gruppe 6 von Bob Wollek mit Hurley Haywood und Jacky Ickx mit Brian Redman fuhr Klaus Ludwig die drittschnellste Zeit.

Um den Start fahren zu dürfen kauften die Brüder Don und Bill Whittington den "Ludwig K3". Vor allen Dingen Klaus Ludwig fuhr ein sehr gutes Rennen! Nachdem die Werks-Porsche ausgefallen waren betrug der Vorsprung des Kremer Porsche drei Stunden vor Schluss fast uneinholbare 16 Runden vor dem Dick Barbour Racing Porsche 935, gefahren von Barbour, Paul Newman und Rolf Stommelen. Um 10:38 Uhr strandete Don Whittington mit gebrochenem Benzinpumpen-Riemen auf der Hunaudiers-Geraden. Ein Ersatzriemen hatte er nicht an Bord. Unter der Anleitung der Mechaniker begann Don zu basteln. Er umwickelte einen Keilriemen mit Isolierband ... das reichte um an die Boxen zu kommen. Dort lag schon der richtige Riemen bereit.

Im Ziel hatte der Kremer 935 K3 noch acht Runden Vorsprung vor dem 935 von Barbour-Racing.

Diese und alles Wissenswerte über Kremer-Racing erfahren Sie in diesem Buch.

IMD hat dieses Buch von eimem Kunden zurück gekauft. Dieses wurde ein Mal durchgeblättert und dann zur Seite gelegt!

Signiert von Manfred Kremer, Klaus Ludwig, Bill und Don Whittington.

Besonderheit: Dieses Buch ist eines von 99 signierten und von Hand nummerierten Exemplaren.

Text in englischer Sprache. 392 Seiten. 270 Farb- und 140 schwarz/weiß Fotos. Format ca. 28 x 24 cm. Gebunden mit Hardcover und Schuber im Leineneinband, Heißfolienprägung auf Cover, Siebdruck auf Schuber. Erschienen 2020.

450,00 *
Versandgewicht: 2.500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

24 Stunden Nürburgring Nordschleife 2017. Von Tim Upietz. Vorwort von Peter Meyer (Vorsitzendender ADAC Nordrhein e. V.).

Wer glaubte, beim Internationalen ADAC Zurich 24h-Rennen schon alles erlebt zu haben, der wurde bei der 45. Auflage einmal mehr eines besseren belehrt.

Nachdem es bis eine Stunde vor dem Ende so warm war wie zuletzt 1986 und so trocken wie zuletzt 2001 griff der Wettergott in das Geschehen ein. Ein kurzer, aber heftiger Regenschauer vom Adenauer-Forst bis Breidscheid und ab der Hohen Acht bis zum Galgenkopf wirbelten das Klassement durcheinander. Der Land Motorsport-Audi mit der Nummer 29 hatte vor 205.000 Zuschauern bis dahin die meiste Führungsarbeit geleistet. Connor De Philippi, Christopher Mies, Markus Winkelhock und Kelvin van der Linde büßten dann wegen eines Motorproblems zwei Positionen ein. Tränen flossen bei den Mechanikern, so dicht vor dem großen Triumph während des wichtigsten Rennens des Jahres.

Beim einsetzenden Regen setzte die Westerwälder Truppe alles auf eine Karte. Die Reifenwahl war goldrichtig und van der Linde fuhr in der vorletzten Runde wieder auf Platz eins vor. Es flossen wieder Tränen bei Wolfgang Lands Truppe, dieses Mal vor Freude! Was für ein Husarenritt!

Aber nicht nur an Spitze ging es heiß her. Auch in den zahlreichen Klassen, bei den Rahmenrennen, im Fahrerlager oder auch beim Adenauer Racing Day, der am Mittwochnachmittag das Mega-Event traditionell eröffnete. Nicht zu vergessen die TV-Liveübertragung von RTL nitro, die wie im Vorjahr und 3sat im Jahr 1987 mehr als 25 Stunden live berichteten.

Wie gewohnt, hat das offizielle Jahrbuch alles in Wort und Bild festgehalten. Und auch der einzigartige Statistikteil darf natürlich nicht fehlen.

Text in deutscher und englischer Sprache. 272 Seiten. Ca. 1.000 Farbfotos. Format ca. 31,5 x 23,5 cm. Gebunden mit Hardcover. Erschienen im November 2017.

40,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

The IROC Porsches: The International Race of Champions, Porsche's 911 RSR and the Men Who Raced Them.

By Matt Stone. Foreword by Georg Follmer.

Dieses Buch dokumentiert erstmals die Geschichte der ersten IROC-Serie die Ende 1973 und zu Beginn des Jahres 1974 ausgetragen wurde. Hier traten die größten Fahrer an, um auf identischen Porsche 911 den wahren Weltmeister auszufahren.

Die IROC-Serie ist eine hochinteressante Episode in der Geschichte des Porsche 911. Sie wurde mit identischen speziell vom Porsche-Werk gebauten 911 RSR mit 3,0 Liter-Motor ausgetragen. In dieser Serie, die sich kein anderer als Roger Penske sich ausgedacht hatte, sollten die Meister aus zahlreichen Rennserien gegeneinander antreten um den "wahren" Weltmeister zu ermitteln. Penske arbeitete direkt mit Porsche zusammen um diese speziell designeten und gebauten 911 auf die Räder zu stellen. 

 

Mit Emerson Fittipaldi (Formel 1). A. J. Foyt (IndyCar), Richard Petty (NASCAR), Bobby Unser (IndyCar), George Follmer (CanAm), Mark Donohue (CanAm), Peter Revson (Formel 1) sowie zahlreichen weiteren hervorragenden Fahrern trat tatsächlich die Crème de la Crème des Motorsports in dieser Serie an! Den Fahrern wurden zahlreiche Anreize geboten ... nicht zuletzt das üpigge Preisgeld!

Am Ende war der Porsche-Spezialist Mark Donohue der Sieger der Serie.

Text in englischer (amerikanischer) Sprache. 192 reich bebilederte Seiten. Format ca. 31,2 x 25,8 cm. Gebunden. Erschienen im Mai 2021.

54,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Champ Car World Series. 2006. DVD.

Official Champ Car World Series Championship Review 2006.

Der Franzose Sebastién Bourdais dominierte die Saison 2006! Bei 14 Rennen siegte er 7 Mal, er startete 7 Mal aus der Pole Position und fuhr 11 Mal auf das Podium.

Kommentar in englischer Sprache.
Laufzeit 240 Minuten.
NTSC System.
4:3 Aspekt.
Reginal Code: = All Regions.
Erschienen 2006.

18,20 *
Versandgewicht: 500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Jean Alesi. Trajectoires en Rouge.

Photos de Dominque Leroy. Textes de Luc Domenjoz. Préface d´ Alain Prost.

Eine sehr schöne und reich bebilderte Biografie über Jean Alesi.

Text in französischer Sprache. 128 Seiten. Reich bebildert mit Farbfotos. Format ca. 31,5 x 23,5 cm. Erschienen 1995.

25,00 *
Versandgewicht: 1.500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Penske’s Maestro: Karl Kainhofer and the History of Penske Racing.

By Gordon Kirby.

"This book is deticated to Harry Blanchard, Tom Payne, Mark Donohue, and Roger Penske, four men who played major rules in my life." Schreibt Karl Kainhofer auf Seite 1 des Buches.

Über Karl Kainhofer sagte Roger Penske: "Karl hat um sich herum eine Kultur der Qualität auf höchstem Niveau aufgebaut und die Inspiration für das geliefert das heute Team Penske ist." Ein größeres Lob kann man im Motorsport kaum bekommen.

Karl Kainhofer wurde in Österreich geboren und absolvierte seine Lehre bei Porsche. Wurde von Roger Penske engagiert um die Rennfahrzeuge zu betreuen und zu warten, die Penske selbst am Ende der 1950er- und zu Beginn der 1960er- Jahre pilotierte. Als Penske 1966 den ersten Vollzeit-Mitarbeiter für das neu gegründete Penske Racing Team suchte fiel seine Entscheidung leicht: er engagierte Karl Kainhofer. In den folgenden 10 Jahren war Kainhofer der Chefmechaniker für die Autos von Mark Donohue in CanAm, Formel 5000, IndyCar und Formel 1.

Nachdem Mark Donohue beim GP von Österreich 1975 tödlich verunglückte begann seine zweite Karriere: Er wurde Chef der Motor-Abteilung von Penske Racing. Er blieb der erste Mann der Motoren-Abteilung bis er Ende 1997, nach 32 Jahren bei Penske Racing, in den verdienten Ruhestand ging. Seine Karriere ging über 40 Jahre (1958 bis 1997). Seine Fahrzeuge gingen bei 535 Rennen an den Start. Sie siegten 170 Mal. Davon 22 Mark Donohue-Siege in USRRC, CanAm und IndyCar.

Dieses Buch enthält nicht nur die Lebensgeschichte von Karl Kainhofer, sondern auch die Inside-Geschichte der ersten 32 Jahre Penske Racing!

Text in englischer (amerikanischer) Sprache. 360 Seiten. Ca. 400 Fotos. Format ca. 25 x 19,6 cm. Gebunden mit Hardcover. Erschienen 2016.  

120,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

101 Dinge, die ein Porsche-Liebhaber wissen muss.

Von Tobias Aichele.

Das Inhaltsverzeichnis finden Sie auf den Abbildungen 2 und 3.

Rekorde, Unbekanntes, Extremes und Kurioses aus der Porsche-Geschichte.

101 Aha-Erlebnisse für jeden Porsche-Liebhaber - ein ideales Geschenk für Porsche-Fans zum Schmökern: Warum ist der 911er Legende? Baut Porsche demnächst wirklich ein Lufttaxi? Was ist der Porsche P1? Und ist er wirklich ein Porsche?

Diesen und vielen anderen Fragen forscht dieses Handbuch nach. So erkundet Tobias Aichele die Geschichte von Porsche, klärt über kuriose und interessante Fakten auf und beschreibt die wichtigsten Dinge, die ein Porsche-Fan wissen muss.

Wagen Sie die gleichzeitig informative und amüsante Reise durch die Besonderheiten und Geheimnisse der Porsche-Geschichte.

IMD-Urteil: Ein tolles, kleines Buch über Porsche. Sollte jeder Porsche-Fan gelesen haben!

Text in deutscher Sprache. 192 Seiten. Ca. 100 Fotos. Format ca. 18,5 x 12 cm. Gebunden Mit Klappen und Softcover. Erschienen im Juni 2019.

14,99 *
Versandgewicht: 500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

LEIDER BEREITS AUSVERKAUFT!!!

ChampCar Grand Prix 24, 25 & 26/08/07 - Zolder - Belgium.

Im Jahr 2007 kam die ChampCar-Serie für zwei Rennen nach Europa.

Das erste fand auf der Rennstrecke in Zolder statt. Eine Woche später gingen die Fahrer in Assen an den Start.

In Zolder siegte Sebastian Bourdais (Frankreich) vor Bruno Junqueira (Brasilien) und Graham Rahal (USA).

Text in flämischer, französischer und englischer Sprache. 52 Seiten. Zahlreiche Fotos in Farbe. Format ca. 32 x 23,5 cm. Geheftet in Softcover. Erschienen im August 2007. Antiquarisch. Zustand gut.

20,00 *
Versandgewicht: 500 g

ADAC Eifelrennen.

Von Michael Behrndt, Jörg-Thomas Födisch und Matthias Behrndt.

Die Geschichte der traditionsreichsten Motorsportveranstaltung Deutschlands seit 1922.

Beim Verlag ist dieses Buch schon lange ausverkauft! Die uns vorliegende Menge ist äußerst begrenzt.

Die ganze Geschichte des ältesten deutschen Rennens. Von 1922 bis 2004.

Text in deutscher Sprache. 276 reich bebilderte Seiten. Format ca. 25,5 x 26 cm. Gebunden mit Hardback und Schutzumschlag. Erschienen im September 2009. Antiquarisch. Zustand gut bis sehr gut.

 

100,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
961 - 990 von 1093 Ergebnissen