Langstrecke und Tourenwagen


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
151 - 180 von 1016 Ergebnissen

Jim Clark – Rennfahrerlegende. Von Graham Gauld. Vorwort von Kurt Ahrens.

Selbst 50 Jahre nach seinen Formel-1-Weltmeistertiteln ist die Faszination an Jim Clark ungebrochen. Der Schotte gilt noch heute als einer der besten Formel 1-Piloten aller Zeiten. Welches unglaubliche Talent in ihm schlummerte, zeigte der junge Clark schon bei seinen ersten Rennen auf den rustikalen Flugplatzkursen Schottlands. Ab diesem Moment führte sein Weg steil bergauf.

Vier Jahre nach seinem ersten Autorennen fuhr Clark in Le Mans aufs Podium und ging für Lotus in der Formel 1 an den Start. Im folgenden Jahrzehnt eroberten Clark und sein Ziehvater Colin Chapman gemeinsam die Weltspitze. Zweimal wurde Clark auf Lotus Weltmeister, einmal gewann er die Indy 500. Insgesamt feierte Clark im Lotus über 100 Rennsiege.

Dieses 400 Seiten umfassende Werk widmet sich neben der außerordentlichen Karriere auch Clarks Privatleben von A bis Z. Autor Graham Gauld hat die Laufbahn des Ausnahmetalents ab dem ersten Moment als Freund, Fotograf und Reporter hautnah begleitet und unzählige Stunden mit Clark verbracht. Für dieses Werk ist Gauld seine alten Tonbänder noch einmal durchgegangen und hat seine besten Fotos zusammengetragen. Darüber hinaus beinhaltet dieses ausladend illustrierte Werk seltene Aufnahmen aus verschiedenen bekannten Archiven und bietet somit ein intimes Porträt des Champions.

Text in deutscher und englischer Sprache. 400 reich bebilderte Seiten. Format ca. 29 x 29 cm. Gebunden mit Hardcover und Schuber. Erschienen 2014.

99,90 *
Versandgewicht: 3.800 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Klemantaski & Ferrari. By Louis Klemantaski.

Die Fotos von Louis Klemantaski sind intensive Zeugnisse der frühen Rennsport-Erfolge von Ferrari. Klemantaski hat als Beifahrer und Fotograf ganz subjektive Perspektiven des Rennsports festgehalten.

Über 250 atemberaubende Fotos zum Thema "Ferrari" aus der Zeit von 1948 bis in die späten 1960er Jahre sind in diesem seltenen Buch festgehalten, das in einer Auflage von insgesamt nur 1200 Stück im September 1991 veröffentlicht wurde. 200 Bücher wurden mit Ledereinband produziert und 1000 Stück in einem braunen Schutzumschlag, wie das hier abgebildete.

Alle Bücher sind nummeriert. Das hier angebotene Buch ist Nummer 31 von 1000.

Das Buch ist original verpackt, allerdings aus einem Regal gefallen. Dabei hat es einen "Katschen" an der Rückseite davongetragen. Der Schaden ist auf der 2. Abbildung klar zu erkennen.

Text in englischer Sprache. 168 Seiten. Ca. 250 Fotos in schwarz/weiß. Ca. 10 Farbfotos. Erschienen 1991. Original verpackt.

270,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Walter und ich. Röhrl und Geistdörfer – Das Dreamteam des Rallyesports. Von Christian Geistdörfer.

Walter Röhrl: Rallye-Weltmeister, Fahrer-As, Legende. Die größten Erfolge seiner Karriere wären ohne einen anderen Mann unmöglich gewesen: Christian Geistdörfer.

Er war sein Co-Pilot, einer, der eben nicht nur die nächste Kurve ansagte, sondern einer, der die Kunst des „Aufschriebs“ revolutionierte, also die Informationen für den Fahrer so exakt wie nie zuvor gestaltete. Und er war einer, der viel für seinen Fahrer organisierte, ihm seine Arbeit erleichterte. Gemeinsam fuhren sie für Opel und Fiat, für Mercedes, Lancia und Audi. Die überraschend unterschiedlichen Team-Strukturen, die tiefen Einblicke in die Technik, die ganz legalen Tricks eines kreativen Rallye-Fahrers – die manchmal auch hart an der Grenze zum Reglementverstoß waren, Unfälle, Glücksfälle: Christian Geistdörfer beschreibt diese Glanzzeit des Rallyesports aus der ersten Reihe, hautnah und mit großem Detailreichtum.

Dabei nimmt er kein Blatt vor den Mund und lässt die Querelen innerhalb der Teams ebenso Revue passieren wie die Unzulänglichkeiten der Veranstalter, die schließlich zum Ende des Rallyesports führten, wie man ihn gekannt hat. Schon deshalb ist Geistdörfers Werk mehr als nur eine Geschichte über den Rallyesport: Es ist das Zeitdokument eines Profis, der immer dabei war und akribisch Buch geführt hat. Näher kann man dem historischen Rallyesport als Leser nicht kommen.

Text in deutscher Sprache. 228 Seiten. 108 Farbfotos. 18 Schwarz/Weiß-Fotos. Format ca. 27 x 24 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen 2016.

39,90 *
Versandgewicht: 1.800 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Ferrari 312P & 312PB (WSC Giants series) 2014 Reprint.

By Peter Collins and Ed McDonough.

Ursprung und Geschichte der 3-Liter Ferrari-Sportwagen . Diese Fahrzeuge wurden in verschiedenen Versionen gebaut, um in der Sportwagen-Weltmeisterschaft zwischen 1969 und 1973 anzutreten. Alle Fahrzeuge waren mit 12 Zylinder-Motoren ausgerüstete. 1969 mit einem V12-Motor und ab 1970 mit dem flachen Boxer 12 Zylinder Motor, aus dem damals aktuellen Grand Prix-Wagen. Das Buch beschreibt ausführlich die Entwicklungs- und Renngeschichte.

Eine vollständige Liste aller Renneinsätze und individueller Chassis-Nummern ist enthalten.

Text in englischer Sprache. 128 Seiten.  Format ca. 21 x 19,5 cm. Ca. 100 Farb- und  Schwarz/weiß Fotos. Gebunden mit Softcover. Erschienen 2014 als Reprint des 2009 erschienen Buches.

20,00 *
Versandgewicht: 800 g

Nicht auf Lager

Formule Libre (Europe) 1929 – 1961.
By Richard Page, Duncan Rabagliati and Paul Sheldon.

Formule Libre-Rennen „freie Formel“ wurden generell stark vernachlässigt. Vermutlich weil diese Rennen nicht in das Klassendenken der heutigen Zeit passen. Trotzdem waren bei zahlreichen Rennen die Meldelisten gut gefüllt. Viele hochinteressante Fahrzeuge nahmen an den Rennen teil. Die Geschichte von Marken wie Connaught, Cooper, Maserati und ERA wäre ohne „Formule Libre“-Rennen nicht komplett!

Dieses Buch ist eine (fast) unerlässliche Ergänzung zu der Serie „A Record of Grand Prix and Voiturrette Racing“.

Bis zum Jahr 1938 sind in den Büchern aus der Serie "A Record of Grand Prix and Voiturette-Racing" alle Rennen für Rennwagen der vorherrschenden Grand Prix-Formel aufgeführt. 1938 wurde eine neue Formel für die Grand Prix-Rennen eingeführt. Es durfte mit 4,5-Saugmotoren oder 3,0 Liter Kompressor-Motoren gefahren werden. Darüber hinaus gab es die  inoffizielle "Formel 2", die Voiturette-Klasse für Fahrzeuge mit 1,5 Liter Kompressor Motoren. Deshalb wurde dieses Jahr als der Schnitt gewählt, nicht mehr alle Rennen in „A Record of Grand Prix and Voiturette Racing“ aufzuführen.
Ab 1938 sind lediglich die beiden „oberen“ Formeln in diesen Büchern enthalten. Aber das bedeute nicht, dass es keine weiteren Rennen mehr geb. Bis ca. 1960 gab es zahlreiche Rennen, vor allen Dingen in England, die nicht in eine dieser Kategorien passten. Sie wurden als Formule Libre (nicht Formula Libre) bekannt. Als Beispiel nehmen wir das Jahr 1952: Es gab keine Rennen mehr für Fahrzeuge wie den BRM V16 oder den 4,5 Liter Ferrari. Aus diesem Grund wurden zahlreiche Hauptrennen als Formule Libre-Rennen ausgeschrieben. Typisch waren bei diesen Meetings Formel 2-Rennen mit einem Formule Libre als letzte Rennen des Tages. Das Rennen der Formule Libre galt als der Hauptrennen, auch wenn es eine Formel 1-Rennen war.

Viele dieser Rennen werden erstmals dokumentiert.

Wo bekannt sind die folgenden Informationen enthalten: Meldeliste mit Chassis-Nummern, Startaufstellung, alle Ergebnisse.

Text in englischer Sprache.
450 Seiten.
Format ca. 30,5 x 22 cm.
Keine Fotos, nur Statistik.
Erschienen 2014.

 

120,00 *
Versandgewicht: 1.500 g

Details - Legendäre Sportwagen ganz nah - 1965-1969. Von Wolfgang Müller.

Ferrari 330 P4, Ford GT40, Chaparral 2D, Porsche 917, Mirage M1, BMW Monti, Abarth, Alpine, Lola, Maserati, Matra, Serenissima - jeder dieser Sportwagen und Prototypen ist heute eine Legende. In den späten 1960er-Jahren markierten sie die äußerste Grenze des technisch Machbaren - und manchmal auch das, was wirklich nicht ging. Bei der Suche nach Zehntelsekunden wuchsen die PS-Zahlen in ungeahnte Bereiche. Aerodynamik wurde zum Zauberwort, wobei die Magier in den Windkanälen manchen gewagten Trick ausklügelten. Exotisch waren auch die Materialien, aus denen bald Rohrrahmen, Monocoques, Karosserien - aber auch Bremsscheiben - entstanden.

Es ging um Welt- und Europameisterschaften bei den berühmten Rennen wie Le Mans oder Daytona und den Klassikern in Monza, in Spa, auf dem Nürburgring und am Berg.

Dieses Buch portraitiert über 60 Rennwagen im Detail, die von 1965 bis 1969 in der Markenweltmeisterschaft und bei den explosiven Sprints der Berg-Europameisterschaft an den Start rollten. Vom Abarth 1600 OT bis zum Porsche 917 erscheinen sie alle mit ihrer Story und mit rund 350 bislang größtenteils unveröffentlichten Fotos. So ist „Details - Legendäre Sportwagen ganz nah - 1965-1969“ eine Liebeserklärung an diese automobilen Schönheiten und ihre extreme Technik, die erst durch den Blick unter die Alu- oder Kunststoffhaut enthüllt wird. Nie zuvor wurde die Technik der großen Autos dieser Epoche so ausführlich beleuchtet.

Text in deutscher und englischer Sprache. 400 Seiten. 78 Fotos in Farbe. 271 Fotos in schwarz/weiß. Format ca. 29 x 29 cm. Gebunden mit Hardcover und Schuber. Erschienen 2015.

Von den nachfolgend aufgeführten Fahrzeugen sind Fotos enthalten:
1965:
Abarth OT Sport Spider.
Alpine M64 & M65.
Chaparral 2.
Ferrari 250LM.
Ferrari Dino 166P.
Ferrari 275 & 330P2.
Ford GT 40 Mk I.
Ford GT Mk II.
Maserati Tipo 65.
Porsche Carrera 904 Carrera GTS.
Porsche 904/8 Bergspyder.
Serenissima Torpedo.
Shelby Cobra Daytona Coupe.

1966:
Alpine A210.
Chaparral 2D.
Ferrari Dino 206S.
Ferrari 330P3.
Ford GT Mk IIA.
Matra MS620.
Porsche 906.
Porsche 906 Bergspider.

1967:
Abarth 2000 Sport Spider SE04.
Abarth 3000 SP.
Alfa Romeo Tipo 33.
Alpine A211.
BMW Monti.
Chaparral 2F.
Ferrari 330P4.
Ford GT Mk IV.
Lola T70.
Matra MS630.
Mirage M1.
Porsche 907.
Porsche 910.
Porsche 910/8 Bergspider.

1968:
Abarth Spider SE010 & SE013.
Alfa Romeo Tipo 33/2.
Alpine A220.
BMW Monti.
Ford GT40.
Ford P68.
Howmet TX.
Porsche 908.
Porsche 908 Bergspider.

1969:
Abarth 2000 SE014 "Cuneo".
Alfa Romeo Tipo 33/2.
Ferrari 212E Montagna.
Ferrari 312P.
Ford P69.
Lotús 62.
Matra MS630/650 & MS650.
Mirage M2 & M3.
Porsche 908/02 Spider.
Porsche 917.

99,90 *
Versandgewicht: 3.000 g

Racing Colours – Motor Racing Compositions 1908 – 2009. By Simon Owen.

In diesem Buch werden die Werke des verstorbenen Künstlers Simon Owen gewürdigt. Seine einzigartige Art, jedes Detail der äußeren Gestaltung von Rennwagen zu präsentieren hat mich fasziniert. Das Buch enthält mehr als siebzig am Computer-generierte grafische Kompositionen von eindrucksvollen Rennwagen Lackierungen. Zu jeder der Abbildungen hat eine Legende des Motorsport-Welt ihren Kommentar geschrieben.

Vor einigen Jahren verstarb der Autor plötzlich und unerwartet. In diesem Buch findet der Leser 77 präzise und wunderschöne Abbildungen von 77 Rennwagen.

Auf diesen Kunstwerken ist jeweils ein Teil der Karosserie abgebildet und zwar so wie das Fahrzeug im Renneinsatz war.

Die begleitenden Texte stammen von Legenden des Motorsports. Die Bilder erinnern uns an die schönen Seiten des Motorsportes.

Text in englischer Sprache. 192 Seiten. 124 Abbildungen in Farbe und Schwarz/Weiß. Format ca. 17 x 17 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen 2014.

25,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Jaguar Lightweight E-type: The Autobiography of 4 WPD.

By Philip Porter.

Standard Edition.

Das erste Buch einer Serie behandelt den legendären Jaguar lightweight E-type und zwar das Fahzeuge mit der Kennzeichen: 4 WPD. Dieses Fahrzeug war auch der Prototyp von Peter Lindner´s WI-PL 1!

Die Geschichte des wichtigsten Jaguar E-Typs!

Das Fahrzeug wurde von John Coombs mit Werksunterstützung eingesetzt. Der „4 WPD“ war der erste E-Typ im Renneinsatz und wurde zum Prototyp für die Lightweight E-Typs aus Aluminium.

Text in englischer Sprache. 320 Seiten. Ca. 250 Fotos. Format ca. 28,5 x 23 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag.
Erschienen 2014.

72,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Jochen Neerpasch. Neues Buch OHNE Schutzumschlag.

Von Uwe Mahla und Jürgen Lewandowski.

Denker und Lenker des Motorsports.  Er wird in der Motorsport-Branche respektvoll „der große Schweiger“ genannt.

Er war nicht nur ein hochtalentierter Rennfahrer, sondern auch eine Rennleiter der Extraklasse und ein vor Ideen sprühender Rennsport-Manager.

So initiierte er unter anderem die Procar-Serie und das BMW-Junior-Team.

Endlich liegt eine Biografie vor. Und was für eine.

Antiquarisch. Man sieht dem Buch an, dass es keinen Schutzumschlag gehabt hat. Der vordere Rücken ist leicht verschmutzt und hat einige Flecken.

Text in deutscher Sprache. 144 Seiten. 50 Farbfotos. 40 Fotos in schwarz/weiß. Format 28 x 21 cm. Gebunden mit Hardcover. OHNE Schutzumschlag. Erschienen 2011.

50,00 *
Versandgewicht: 1.210 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Powerslide Magazine Oktober 1964.

Automobilsport - Zeitschrift.

Das Original! Aus der Schweiz, genauer gesagt aus Zürich. Herausgegeben von Arthur Blank. Erschien zwischen 1963 und 1975 monatlich. Wurde in einem grauen Pappumschlag verschickt. Ich weiß noch wie heute, wie ich damals auf "meine powerslide" gewartet habe.

In dieser Ausgabe geht es auch um folgende Themen:
o GP von Italien: Unter der Überschrift "Monza 64: Aller guter Dinge sein 3" berichtet Rico Steinemann.
o Dr. Benno Müller hat Ludovico Scarfiotti fotografiert,
o Joakim Bonnier berichtet "Durch die Rennbrille",

Es ist heute unfassbar, welche hochkarätigen Autoren damals für "powerslide" schrieben !!!

Text in deutscher Sprache. 44 Seiten voller Fotos in schwarz/weiß. Format ca. 30 x 21 cm. Geheftet mit Softcover. Erschienen 1964. Antiquarisch. Zustand gut.

30,00 *
Versandgewicht: 500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Ford. Sportscar Profile Series 2.

Die japanische Sportscar Profile Series stellt in jeder Ausgabe Rennmodelle einer bestimmten Marke vor.

 

Im zweiten Buch die Modelle von Ford. Vom MKI über den MKIV bis zum legendären GT40 zeigt mit Hilfe von zahlreichen Fotos in Farbe und Schwarz/Weiß Szenen von Rennstrecke und Boxengasse.

 

Für jeden Fan von Langstreckenrennen und Ford ein unerlässliches Buch !!!

Text in japanischer Sprache. 184 Seiten voller Fotos in Farbe und schwarz/weiß. Format 25,5 x 18,5 cm. Gebunden mit Softcover. Erschienen 2006.

48,00 *
Versandgewicht: 700 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Michael Schumacher. Poster Bild Story.

Die ersten fünf Jahre von Michael Schmuacher in der Formel 1. 1991 Debüt bei Jordan-Ford. Nach einem Jahr der erste Grand Prix-Sieg. 1994 und 1995 Weltmeister.

Fotos von folgenden Fotografen sind enthalten: Manfred Giet, Ulrich Stümges und Harald Strebelle.

Kein Text, ausschließlich Farbfotos. Format ca. 30 x 21 cm. Beinhaltet sechs große Poster. Diese Publikation enthält keine Schumacher/Ferrari-Fotos, weil es zum Ende seiner Benetton-Zeit produziert wurde. Erschienen 1994.

5,00 *
Versandgewicht: 500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Walter Röhrl - Querlenker. Von Reinhard Klein, Wilfried Müller und Walter Röhrl.

Eine Zeitreise in Bildern.

Walter Röhrl - ein Ausnahmesportler. Der lange Bayer gewann 1980 als erster Deutscher die Rallye-Weltmeisterschaft und gehörte im selben Jahr zum Fahrerteam, das für Lancia auf den Rennstrecken die Marken-Weltmeisterschaft eroberte. 1982 gewann Röhrl die Rallye-Weltmeisterschaft erneut und wurde in den folgenden Jahren zum Gesicht der Quattro-Ära im Motorsport. Mit Porsche verband Röhrl seit den frühesten Jahren die Leidenschaft für Sportwagen und sportliches Fahren. Sein erstes Auto war ein 356 C, da war der spätere Champion gerade 20 Jahren alt. Porsche begleitete Röhrl dann durch sein Leben. Seit 1993 arbeiten Porsche und Röhrl exklusiv zusammen. Zunächst auf den Rennstrecken, später bei der Entwicklung der Sportwagen bis hin zum 918 Spyder.

Zu Röhrls 70. Geburtstag am 7. März 2017 zeigen Röhrl-Biograf Reinhard Klein zusammen mit Wilfried Müller in Kooperation mit der Edition Porsche Museum das Leben des Doppel-Weltmeisters in Bildern. Für „Walter Röhrl - Querlenker“ stand der Regensburger erneut Rede und Antwort. Das Resultat ist ein Werk, das den Motorsportler, Versuchsfahrer und Privatmann Röhrl in nie dagewesener Art und Weise darstellt.

Von A wie „Aufschrieb“ über G wie „Größenwahn“ bis Z wie „Zukunft“ führen mehr als 300 größtenteils unveröffentlichte Fotos, jeweils garniert mit kurzen Anekdoten, durch das Leben des Bayern. Ein kompakter Rückblick auf Röhrls aktive Karriere im Rallye- und Rennsport sowie auf seine Zeit als Repräsentant und Versuchsfahrer von Porsche runden dieses Geburtstagsfest in Buchform ab.

Text in deutscher Sprache. 256 Seiten. Ca. 254 in Farbfotos und 52 in schwarz/weiß Fotos. Querformat ca. 24 x 30 cm. Erschienen 2017.

49,90 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Edition 1976. Nürburgring. Internationales Magazin.

Seit 1926 wurde am Nürburgring (in unterschiedlichen Abständen) ein Magazin herausgegeben, dass über das Sein und Werden des Nürburgrings informierte. Zu Beginn waren es natürlich hauptsächlich die Bauarbeiten, über die berichtet wurde, später dann wurde das Spektrum der behandelten Themen erweitert. So wurde zum Beispiel über Rennveranstaltungen berichtet. Rück- und Ausblick zu Rennveranstaltungen und Programmpunkte des laufenden/kommenden Jahres.

Im vorliegenden Magazin geht es um das Jahr 1976.

Text auch in deutscher Sprache.
72 Seiten.
Gut bebildert mit Fotos in Schwarz/Weiß.
Geheftet mit Softcover.

Format ca. 28 x 21,5 cm.
Erschienen 1976.
Antiquarisch. Zustand gut.

18,20 *
Versandgewicht: 500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Professor Ferdinand Porsche. Erhabene Werke/Sublime Creations. Von Ernst Piëch und Karl Ludvigsen.

Der Name Porsche verzaubert nach wie vor Menschen rund um den Globus. Kaum eine andere Automarke vermag so viele Emotionen zu wecken. Doch wer war dieser Ferdinand Porsche? Vieles von den Anfängen dieses genialen Autokonstrukteurs ist nicht bekannt, etwa dass Ferdinand Porsche bereits vor über 100 Jahren ein Hybridfahrzeug konstruierte.

2008 wird ein Porsche Jahr der ganz besonderen Art: Ernst Piëch, ältester Enkel von Ferdinand Porsche, legt einen prachtvollen Bildband zum Leben und Wirken von Ferdinand Porsche vor, in dem einige der von ihm konstruierten Autos von 1901 bis 1938 im großzügigen A3-Format zu sehen sind. Die Texte dieses Buches wurden vom ausgewiesenen Porsche-Kenner Karl Ludvigsen verfasst.

Ein ungewöhnlich exklusives Werk für Porsche-Aficionados und Technik-Liebhaber.

Abgebildet sind der Lohner-Porsche, die Austro Daimler 28/32, "Prinz Heinrich", 14/28, Dm 225, 14/35, ADR, AD 617, ADR 6, der Sascha ADS-R, der Auto Union Typ C und der KdF-Wagen als Ursprung des Käfers. Jedes dieser Fahrzeuge wird in einer Schnittzeichnung, in Detailaufnahmen der technischen Merkmale und in riesigen Farbfotos - teilweise 80 cm breit - präsentiert.

Text in deutscher und englischer Sprache. 175 Seiten. Großzügig bebildert. Querformat ca. 31 x 42 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Im Schuber. Erschienen 2008. Antiquarisch. Zustand (so gut wie) neuwertig.

600,00 *
Versandgewicht: 5.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Mercedes Benz im Motorsport. Die Zeit zwischen 1950 und 1980. Kunstdruck nach einem Gemälde von Nicholas A. Watts.

Eine Collage, die aus sieben Motiven zusammengesetzt ist:

24-Stunden-Rennen von Le Mans 1952 (Mercedes-Benz 300 SL) gefahren von Hermann Lang und Fritz Riess.
Carrera Panamericana 1952 (Mercedes-Benz 300 SL) gefahren von Karl Kling und Hans Klenk.
Juan-Manuel Fangio, Mercedes-Benz W 196, beim Gran Premio de Argentina de 1955.
Eugen Böhringer und Klaus Kaiser (Mercedes-Benz 230 SL) bei der Rallye Spa-Sofia-Lüttich 1963.
Hans Herrmann und Hermann Eger (Mercedes-Benz 300 SL) bei der Mille Miglia 1955.
Ewy Rosqvist und Ursula Wirth beim Touring Car Grand Prix of Argentina (Mercedes-Benz 220 SE) 1962.
Andrew Cowan/Colin Makin/Mike Broad siegten bei der Rallye von London nach Sydney 1977 mit einem Mercedes-Benz 280E.

Es handelt sich um ein Frühwerk des heute namhaften Künstlers Nicolas A. Watts.

Das Gemälde, als Basis für den Kunstdruck, ist 1986 entstanden. Format ca. 58 x 42 cm.

100,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Blancpain Sprint Series. Zolder. 6-7 June 2015.

Rennprogramm.

Sieger des Rennens waren Robin Frijns mit Laurens Vanthoor. Sie fuhren einen Audi R8 LMS Ultra der vom  Belgian Audi Club Team genannt war.

Text in französischer und flämischer Sprache.

24 Seiten.
Reich bebildert mit Farbfotos.
Format ca. 29,5 x 21,8 cm.
Erschienen 2015.
Antiquarisch. Zustand gut.

12,00 *
Versandgewicht: 500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

24 Stunden Le Mans 2000 Jahrbuch.

Von Jean-Marc Teissedre und Christian Moity unter Mitwirkung von Paul Frére. Deutsche Bearbeitung von Ekkehard Zentgraf.

Porsche siegte 1998 und zog sich aus LM zurück. 1999 folgten auch BMW, Mercedes-AMG, Toyota Motorsport sowie Nissan. Zum Joest Racing Team, dass für den Audi-Einsatz zuständig war, gesellte sich der Cadillac Northstar LMP.

Im Ziel lagen drei Audi R8 überlegen vorne. Das Team Frank Biela, Tom Kristensen und Emanuelle Pirro siegte mit Rundenvorsprung vor Laurent Aïello, Allan McNish und Stéphane Ortelli. Weitere zwei Runden kam das Team Christian Abt, Michele Alboreto und Rinaldo Capello ins Ziel.

Die schnellste Rennrunde fuhr Allan McNish.

Das 2000er Le Mans-Jahrbuch ist bis heute das einzige offizielle Le Mans-Jahrbuch in deutscher Sprache. Entsprechend groß war auch die Nachfrage.

Text in deutscher Sprache. 238 Seiten. Ca. 500 Farbfotos. Format ca. 32 x 24,5 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen 2000.

75,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Pitwalk 30. Motorsport exclusiv. Racer´s finest.

Die Titelthemen der 30. Ausgabe sind:

Formel E: Die Renner der Zukunft in der Hauptstadt.
Sportwagen-WM: Spannung pur und Technik extrem.
Sportwagen-WM: Enthülllt: Alle Geheimnisse der neuen Hightech-Geschosse.
Indianapolis 500: Die Speed-Orgie wird 100 Jahre alt.
Der Weg aus der Krise: Was die Formel 1 ändern muss.

Zu gewinnen: Original-Helm von Augusto Farfus.

Text in deutscher Sprache.
180 Seiten mit zahlreichen Farbfotos.
Format ca. 30 x 21 cm.
Gebunden mit Softback.
Erschienen April 2016.

9,80 *
Versandgewicht: 1.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Midland Racing Partnership. Compiled by Derek Hill.

A celebration in words and pictures. Ein tolles Fotoalbum über ein Team das ich vorher nicht kannte!

Die Midland Racing Partnership wurde 1961 gegründet und 1967 wieder eingestellt.

Fahrer wie Richard "Dick" Attwood, David Baker, Bill Bradley, Jeremy Cottrell, Alan Evans, John Rhodes, David Hobbs, John Surtees, Jack Pearce und Harry Curzon waren unter ihrem Banner unterwegs.

Derek Hill hat die Erinnerungen zusammengetragen. Fotos, Belege, Eintrittskarten, Rennprogramme, Zeitungsausschnitte und viele andere "unwichtige" Sachen.

Die Namen der Kapitel in diesem Buch lauten:
o Not a history.
o The Drivers.
o The Mechanics.
o Assistants, helpers & gofers.
o Mish Mash: Rhodes Reflections, MRP Party, Monaco 1963, Transporters.
o Andrew Turvey's Lola Mk5a.

Text in englischer Sprache. 124 Seiten. Zahlreiche (ca. 350 Abbildungen). Aufgebaut wie ein Fotoalbum. Querformat ca. 21 x 30 cm. Ringbindung mit Softcover. Erschienen 2012.

50,00 *
Versandgewicht: 800 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Automobilsport #09. Racing - History - Passion.

Titelthema von Ausgabe 9 ist die Geschichte der Corvette Gran Sport.
Start mit Hindernissen. Die Vorgeschichte der Racing-Sting-Ray. Beinahe im Keim erstickt. Die Entstehung der Grand Sport. Wie Donnerhall. Renneinsätze der Corvette Grand Sport.

Unter der Überschrift: "New Kids on the Block" geht es um die Neueinsteiger in den Grand Prix-Sport. In Teil 1 wird das Debüt des Jordan-Team im Jahr 1991 dokumentiert.

Um Joe Gartner geht es in dem Artikel mit dem Titel "Kämpferherz".

"Wahnsinn im Quadrat" nennt John Davenport seinen Bericht über den MG Metro 6R4.

Zahlreiche weitere Themen und ein Poster runden dieses wieder äußerst gelungene Magazin ab!

Text in deutscher Sprache.
164 Seiten.
Zahlreiche Fotos in Farbe und schwarz/weiß.
Format ca. 30 x 21 cm.
Gebunden mit Softcover.
Erschienen Juni 2016.

12,80 *
Versandgewicht: 1.000 g

Escapes - Winter. Traumstraßen im Schnee. Von Stefan Bogner und Jan Baedeker.

Was kann schöner sein, als im Sommer mit offenem Verdeck über die Alpen zu cruisen? Die Route im Schnee nehmen, in Kombination mit offem Dach, und sich den Wind "um die Nase" wehen lassen ist noch schöner!

Nach dem Erfolg von „Escapes“ erfüllt sich Stefan Bogner mit „Escapes – Winter“ einen lang gehegten Traum: Die schönsten Alpenpässe in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien im Winter zu befahren und zu fotografieren. Mildes Licht schafft zauberhafte Stimmungen, und der Schnee verdeckt zum Teil die Pässe und Passagen, lässt Haarnadelkurven und Abhänge miteinander verschmelzen und hebt die besondere Schönheit von beidem gleichzeitig stärker hervor.

Folgende Pässe werden im Buch präsentiert: Grossglockner, Grimsel, Timmelsjoch, Furka, Silvretta Hochalpenstrasse, Nufenen, Kaunertaler Gletscherstrasse, Gotthardpass, Flexenpass, Grödner Joch, Flüelapass, Sella Joch, Stilfserjoch, Falzarego, Albulapass, Drei Zinnen und Pordoipass.

Text in deutscher und englischer Sprache. 272 Seiten. 153 Farbfotos. 2 farbige Abbildungen. Format ca. 30,7 x 25 cm. Gebunden. Erschienen 2016.

49,90 *
Versandgewicht: 2.000 g

The Designers. By L. J. K. Setright. Foreword by Raymond Baxter.

Great automobiles and the men who made them.

Text in englischer Sprache.
200 Seiten.
Einige Schwarz/Weiß-Fotos.
Format ca. 25,6 x 18 cm.
Erschienen 1976.
Antiquarisch. Zustand gut.

32,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

VLN. 02. April 2016. 62. Westfalenfahrt. Nürburgring.

Rennprogramm.

Die 62. Westfalenfahrt war der erste VLN-Wertungslauf des Jahres 2016.

Es siegte das Team Phoenix Racing mit den Fahrern Frank Stippler und Anders Fjordbach. Die beiden waren in einem Audi R8 LMS unterwegs.

Text in deutscher Sprache. 28 Seiten. Reich bebildert. Format ca. 29,7 x 21 cm. Geheftet. Erschienen 2016.

10,00 *
Versandgewicht: 500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

1992 Le Mans 24 Hours. Yearbook.

By Christian Moity and Jean-Pierre Teissedre.

Dieses Rennen fand am 21. und 22. Juni 1992 statt.

Es siegte das Peugeot-Team (Peugeot 905 EVO 1B) mit den Fahrern Derek Warwick, Yanaick Dalmas und Mark Blundell.

Das siegreiche Team hatte 6 Runden Vorsprung (352 zu 346 Runden) vor dem Toyota TS010 von Masanori Sekiya, Pierre-Henri Raphanel und Kenny Acheson. Ihnen folgte ein weiterer Peugeot. Dieser wurde von Mauro Baldi, Phillipe Aliot und Jean-Pierre Jabouille gefahren.

Text in englischer Sprache. 174 Seiten. Ca, 300 Fotos. Format ca. 32 x 24 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen 1992.

100,00 *
Versandgewicht: 1.400 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Stefan Bellof. Tyrrell Ford 012-4 und Porsche 956.

Kunstdruck nach einem Gemälde von Christopher John Dugan.

Der bekannte englische Maler Christopher John Dugan hat für IMD ein tolles Gemälde produziert.

Es zeigt den unvergessenen Stefan Bellof im Tyrrell-Ford und im Rothmans Porsche 956.

Format ca. 50 x 70 cm.
Erschienen 1995.
Limitierte, von Christopher John Dugan signierte und nummerierte Auflage 500 Stück.

40,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

A Sicilian Dream. DVD.

Alain de Cadenet und Francesco da Mosto sind auf den Spuren der legendären Targa Florio, auf Sizilien, unterwegs. Das Fahrzeug ist der klassische Alfa Romeo, den de Cadenet auch bei historischen Rennen bewegt.

Interessant ist die Geschichte über Vincenzo Florio. Er war der Sproß einer angesehen sizilianischen Familie. Er wollte den Motorsport nach Sizilien bringen. Es gelang ihm dadurch, dass er den Preis für die Targa Florio stiftete.

IMD-Urteil: Ein toller Film!

Kommentar in englischer Sprache. Laufzeit ca. 70 Minuten. Format 14:9. Erschienen 2015.

25,00 *
Versandgewicht: 500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Bernd Schneider. Last Champion.

Kunstdruck nach einem Gemälde von Christopher John Dugan.

Im Jahr 1995 wurde Bernd Schneider (AMG Mercedes) ein überleger Meister. Das gelang ihm in der DTM, die im nächsten Jahr (1996) durch die ITC ersetzt wurde. Deshalb wurde der Titel "The Last Champion" gewählt.

Abgebildet ist ein Portrait von Bernd Schneider sowie in seinem AMG Mercedes auf der Rennstrecke.

Querformat ca. 33 x 48 cm. Erschienen 1995. Limitierte, von Christopher John Dugan signierte und nummerierte Auflage 500 Stück.

10,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Motorfilms Quarterly. Volume Seventeen.

The very best movie footage from a Century of Motor Sport.

Compiled and introduced by Doug Nye and David Weguelin.

Diese Ausgabe enthält die folgenden Themen:

Look North (1963) David Roscoe (7:00)
The typically light-hearted last in our popular series of David Roscoe films. 1963 BRSCC club racing at Yorkshire’s Elvington aerodrome.

Grand Prix Racing 1939 - German Archive (13:30)
Final part of MFQ’s fabulous-quality Mercedes-Benz propaganda movie, uncut and complete with its pre-war German commentary – follow the W154s from the Dessau Rekordstrecke to Pau, the Nürburgring, Tripoli, Spa and the Bremgarten ..

Raymond Baxter Tribute
We offer two period-piece movies recalling the voice of British motor sport at his most Britannic best ..

Stirling Moss and the XK120 (1951) (9:20)
A lovely period piece featuring ex-RAF Spitfire pilot Baxter in bar-stool discussion with young superstar Stirling Moss ..

Special Section (1965) Rootes Group (20:12)
Baxter excels in this ground-breaking coverage of the 1965 Monte Carlo Rally – full-colour footage onboard Peter Harper/Ian Hall’s Sunbeam Tiger V8, complete with intercom audio…

Three Into One (1976) British Leyland (13:49)
Unusual full-colour view of the 1976 Monaco Grand Prix weekend, F1 Ferraris, Tyrrells and JPS-Lotuses provide the backdrop for the Formula 3 race, featuring Tony Dron and Bruno Giacomelli.

British Grand Prix 1951 (19:35)
Truly sensational, staggering-quality colour coverage of paddock, pits and race at Silverstone as José Froilàn Gonzàlez and Ferrari plot the downfall of Juan-Manuel Fangio, Nino Farina and the fabulous Alfa Romeo Alfetta fleet - material absolutely NOT TO BE MISSED!

Kommentar in englischer Sprache. Laufzeit ca. 88 Minuten. Erscheinen 2006.

24,80 *
Versandgewicht: 500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Motorfilms Quarterly Volume Fifteen.

The very best movie footage from a Century of Motor Sport.

Compiled and introduced by Doug Nye and David Weguelin.

Diese Ausgabe enthält die folgenden Themen:

A Great Year for Girling (Part One) - Girling (15:12)
Fascinating colour coverage of the 1959 Monaco Grand Prix and Le Mans 24-Hour classics, bringing you not only ‘Monaco-nosed’ Ferrari Dino V6s, BRM Type 25s and the winning Cooper Type 51 in full-blooded action but also the glory of Aston Martin versus Ferrari on the Circuit de la Sarthe.

An Audience with WB - MFQ exclusive interview (10:09)
There is no better source of historical perspective than to listen first-hand to one who was there, in the thick of things, at the time. Part Three of our exclusive interview with the great William Boddy - long-time Editor and guiding light of ‘Motor Sport’ magazine at its most formidable best - relates the inside story of the war years, and beyond...

‘Speed’ (1931) - Morris Motors (15:08)
One of the earliest ‘talkies’ ever made for the British motor industry, selling scarce Great Depression customers the notion of a Morris car capable of both 100mph, and 100 miles per gallon! Brooklands 500-Miles and Double-12, Ards and Isle of Man TTs, Herne Hill cycle racing and even Hitler’s day-job at ‘The Track’...

Circuit and See! - The 1963 BRSCC racing season - David Roscoe (26:46)
Another superb Roscoe colour production from that contemporarily most pleasant, friendly and dynamic of motor clubs - see Jaguars versus Galaxies in ‘The Motor’ 6-Hours saloon car classic, Jim Clark winning in a 7-litre Ford, hill-climbing at Wiscombe, and hair-raising club racing at Oulton, Cadwell and Mallory Park.

MG Does It Again - British Motor Corporation (14:39)
This truly magnificent quality, full-colour documentary covers the construction and deployment of MG’s rear-engined World Record-breaker ‘EX181’ in 1957 when Stirling Moss drove it on the Bonneville Salt Flats in Utah to set new world records in the 11/2-litre class. First-hand footage of MG’s John Thornley, Syd Enever, Stirling Moss, Phil Hill and a classic Abingdon success.

Kommentar in englischer Sprache.
Gesamte Laufzeit ca. 1 Stunde 26 Minuten.
Erschienen 2006.

24,80 *
Versandgewicht: 500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
151 - 180 von 1016 Ergebnissen