Formel 1 - Grand Prix

Formel 1 - Grand Prix: unter dieser Rubrik finden Sie alles was mit Formel 1 bzw. Grand Prix zu tun hat.

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
1141 - 1170 von 1233 Ergebnissen

A Gentleman´s Motor Racing Diary. Vol. 4.

Die Geschichte des Motorsports in den 1950er- und 1960er-Jahren, erzählt und gefilmt von John Tate.

John Tate, wurde in eine "Zucker-Dynastie" geboren. Im 2. Weltkrieg pilotierte er Spitfire. Er hat diese tollen Filme, in 8mm- und 16mm-Format gedreht.

Er hatte hervorragende Kontakte zu Firmen wie Jaguar oder Aston Martin. Aber auch BRM und Rob Walker kannte er gut. Diese Kontakte ermöglichten ihm, Zutritt zur Boxengasse und den Boxen zu bekommen.

In Volume 4 geht es um die Großen Prix in Monaco, Rouen und Monza 1957. Außerdem die Horsfall Trophy in Silberstone.

Kommentar in englischer Sprache.
Laufzeit ca. 90 Minuten.
Format DVD. 4:3.
Erschienen 2008.

10,00 *
Versandgewicht: 500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

BRM - Racing For Britain (Unique Edition).

Die exklusivste Ausgabe von BRM - Racing For Britain. Nur 17 Exemplare. Für jeden GP-Sieg von BRM 1 Exemplar!

Individuell nummeriert und signiert von David und John Owen (den Söhnen von Firmengründer Sir Alfred Owen) sowie Nick, Paul und Simon Owen (den Enkeln).

Zum Lieferumfang gehört die Reproduktion einer Original-Zeichnung von BRM mit signiertem Echtheits-Zertifakt. Ein Original-Motorteil von dem Rennen, dass dieses Buch repräsentiert, versteckt sich hinter einer Kappe in Orange.

Gebunden in dunkelgrünes Leder mit Text in orange. Ein emailliertes offizielles BRM-Zeichen ist vertieft eingelassen.

By Ian Wagstaff and Doug Nye. Foreword by Sir Jackie Stewart und die Owen-Familie.

Die Geschichte des britischen Patrioten Raymond Mays. In den 1933 gründete er ERA (English Racing Automobiles). Mays ging es darum die britische Motorsport-Industrie konkurrenzfähig gegenüber den Rennwagen aus Kontinental-Europa zu machen. Nach dem 2. Weltkrieg startete er 1945 mit BRM (British Racing Motors) ein weiteres Projekt.

Nach einem schwierigen Start gelang Jo Bonnier im VIII Grote Prijs van Nederland am 31. Mai 1959 der erste Grand Prix-Sieg. 1962 setzte sich Graham Hill in der Fahrer-Weltmeisterschaft durch. Ebenfalls gelang der Sieg in der Konstrukteurs-WM. Damit gelang Graham Hill als erstem Briten in einem britischen Fahrzeug der Sieg in der WM!

Für dieses tolle Buch haben sich zwei Autoritäten der Motorsport-Literatur zusammen getan: der bekannten Autor Ian Wagstaff sowie BRM-Spezialist Doug Nye wurden von den Herausgebern Gavin Green und James Page unterstützt. Die Familie Owen, die BRM vom ersten Tag gefördert hat, half tatkräftig mit.

Erzählt und dokumentiert wird die ganze Geschichte des Teams. Von den schwierigen Anfängen mit dem V16-Motor bis zu den glorreichen Jahren der 1960er und seinem V12-Finale in den 1970er Jahren. 

o Umfassende Geschichte des BRM-Teams
o Alle 17 GP-Siege
o Fahrer wie Stirling Moss, Juan Manuel Fangio, Graham Hill und Jackie Stewart
o Die ganze Geschichte der WM-Saison 1962. Als Graham Hill gegen Jim Clark gewann
o In einem Kapitel geht es um die Sportwagen: BRM Gas Turbine Rennwagen und CanAm-Wagen
o mehr als 430 Abbildungen. Davon zahlreiche Fotos aus dem offiziellen BRM-Archiv

Diese Ausgabe wird speziell auf Bestellung hergestellt.

Text in englischer Sprache. 304 Seiten. Mehr als 430 Fotos. Format ca. 30 x 30 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Mit Schmuckschuber.

4.000,00 *
Versandgewicht: 5.000 g

Autocourse 2004-2005. 54th Year of Publication.

Der Klassiker unter den GP-Jahrbüchern. Erscheint seit 1951!

2004 hieß der Formel 1-Weltmeister Michael Schumacher (Ferrari).

Weitere Ausgaben "Autocourse" finden Sie im IMD-Webshop.

Text in englischer Sprache. 248 Seiten voller Fotos in Farbe und schwarz/weiß. Format ca. 31 x 28 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen 2004. Antiquarisch. Zustand gut.

72,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Autocourse 2006-2007. 56th Year of Publication.

Der Klassiker unter den GP-Jahrbüchern. Erscheint seit 1951!

2006 hieß der Formel 1-Weltmeister Fernando Alonso (Renault).

Weitere Ausgaben "Autocourse" finden Sie im IMD-Webshop.

Text in englischer Sprache. 336 Seiten voller Fotos in Farbe und schwarz/weiß. Format ca. 31 x 28 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen 2006. Antiquarisch. Zustand gut.

50,00 *
Versandgewicht: 2.050 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Autocourse 2003-2004.

53th Year of Publication.

Der Klassiker unter den GP-Jahrbüchern. Erscheint seit 1951!

2003 hieß der Formel 1-Weltmeister Michael Schumacher (Ferrari).

Weitere Ausgaben "Autocourse" finden Sie im IMD-Webshop.

Text in englischer Sprache.
272 Seiten voller Fotos in Farbe und Schwarz/Weiß.
Format ca. 31 x 28 cm.
Gebunden mit Schutzumschlag.

Erschienen 2003.

Antiquarisch Zustand gut.

38,00 *
Versandgewicht: 2.050 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

BRM - Racing for Britain (Jackie Stewart Edition).

Limitierte und nummerierte Ausgabe. 100 Stück. Handsigniert von Jackie Stewart OBE.

Gebunden in dunkelgrünes Leder mit Text in weiß. Ein emailliertes offizielles BRM-Zeichen ist vertieft eingelassen. Das Buch steckt in einem Schmuckschuber.

Für jedes verkaufte Exemplar spendet der Verlag 100 Englische Pfund (ca. Euro 120) an die Stiftung Race Against Dementia.

By Ian Wagstaff and Doug Nye. Foreword by Sir Jackie Stewart und die Owen-Familie.

Die Geschichte des britischen Patrioten Raymond Mays. In den 1933 gründete er ERA (English Racing Automobiles). Mays ging es darum die britische Motorsport-Industrie konkurrenzfähig gegenüber den Rennwagen aus Kontinental-Europa zu machen. Nach dem 2. Weltkrieg startete er 1945 mit BRM (British Racing Motors) ein weiteres Projekt.

Nach einem schwierigen Start gelang Jo Bonnier im VIII Grote Prijs van Nederland am 31. Mai 1959 der erste Grand Prix-Sieg. 1962 setzte sich Graham Hill in der Fahrer-Weltmeisterschaft durch. Ebenfalls gelang der Sieg in der Konstrukteurs-WM. Damit gelang Graham Hill als erstem Briten in einem britischen Fahrzeug der Sieg in der WM!

Für dieses tolle Buch haben sich zwei Autoritäten der Motorsport-Literatur zusammen getan: der bekannten Autor Ian Wagstaff sowie BRM-Spezialist Doug Nye wurden von den Herausgebern Gavin Green und James Page unterstützt. Die Familie Owen, die BRM vom ersten Tag gefördert hat, half tatkräftig mit.

Erzählt und dokumentiert wird die ganze Geschichte des Teams. Von den schwierigen Anfängen mit dem V16-Motor bis zu den glorreichen Jahren der 1960er und seinem V12-Finale in den 1970er Jahren. 

o Umfassende Geschichte des BRM-Teams
o Alle 17 GP-Siege
o Fahrer wie Stirling Moss, Juan Manuel Fangio, Graham Hill und Jackie Stewart
o Die ganze Geschichte der WM-Saison 1962. Als Graham Hill gegen Jim Clark gewann
o In einem Kapitel geht es um die Sportwagen: BRM Gas Turbine Rennwagen und CanAm-Wagen
o mehr als 430 Abbildungen. Davon zahlreiche Fotos aus dem offiziellen BRM-Archiv

Diese Ausgabe wird speziell auf Bestellung hergestellt.

Text in englischer Sprache. 304 Seiten. Mehr als 430 Fotos. Format ca. 30 x 30 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Schmuckschuber.

1.400,00 *
Versandgewicht: 3.000 g

BRM - Racing for Britain (Graham Hill Edition).

Limitierte und nummerierte Ausgabe. 50 Stück. Handsigniert von Damon Hill OBE.

Gebunden in dunkelgrünes Leder mit Text in orange. Ein emailliertes offizielles BRM-Zeichen ist vertieft eingelassen. Das Buch steckt in einem Schmuckschuber. 

Eine  stilisierten Abbildung des charakteristischen Helm von Graham Hill ist außen auf dem Buch zu sehen.

By Ian Wagstaff and Doug Nye. Foreword by Sir Jackie Stewart und die Owen-Familie.

Die Geschichte des britischen Patrioten Raymond Mays. In den 1933 gründete er ERA (English Racing Automobiles). Mays ging es darum die britische Motorsport-Industrie konkurrenzfähig gegenüber den Rennwagen aus Kontinental-Europa zu machen. Nach dem 2. Weltkrieg startete er 1945 mit BRM (British Racing Motors) ein weiteres Projekt.

Nach einem schwierigen Start gelang Jo Bonnier im VIII Grote Prijs van Nederland am 31. Mai 1959 der erste Grand Prix-Sieg. 1962 setzte sich Graham Hill in der Fahrer-Weltmeisterschaft durch. Ebenfalls gelang der Sieg in der Konstrukteurs-WM. Damit gelang Graham Hill als erstem Briten in einem britischen Fahrzeug der Sieg in der WM!

Für dieses tolle Buch haben sich zwei Autoritäten der Motorsport-Literatur zusammen getan: der bekannten Autor Ian Wagstaff sowie BRM-Spezialist Doug Nye wurden von den Herausgebern Gavin Green und James Page unterstützt. Die Familie Owen, die BRM vom ersten Tag gefördert hat, half tatkräftig mit.

Erzählt und dokumentiert wird die ganze Geschichte des Teams. Von den schwierigen Anfängen mit dem V16-Motor bis zu den glorreichen Jahren der 1960er und seinem V12-Finale in den 1970er Jahren. 

o Umfassende Geschichte des BRM-Teams
o Alle 17 GP-Siege
o Fahrer wie Stirling Moss, Juan Manuel Fangio, Graham Hill und Jackie Stewart
o Die ganze Geschichte der WM-Saison 1962. Als Graham Hill gegen Jim Clark gewann
o In einem Kapitel geht es um die Sportwagen: BRM Gas Turbine Rennwagen und CanAm-Wagen
o mehr als 430 Abbildungen. Davon zahlreiche Fotos aus dem offiziellen BRM-Archiv

Diese Ausgabe wird speziell auf Bestellung hergestellt.

Text in englischer Sprache. 304 Seiten. Mehr als 430 Fotos. Format ca. 30 x 30 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Mit Schmuckschuber. 

1.280,00 *
Versandgewicht: 3.000 g

50éme Grand Prix de Monaco. 28-31 Mai 1992.

Original Rennprogramm.

Dieses Rennen sollte als eines der besten Rennen von Ayrton Senna (McLaren-Honda) in die Motorsport-Geschichte eingehen.

Im Training dominierten die beiden Williams-Honda. Nigel Mansell hatte auf der Pole Position ca. 1,1 Sekunden Vorsprung vor Senna. Platz 2 erfuhr sich Riccardo Patrese (Williams-Honda).

Das Rennen wurde zur "Williams-Demonstration". Mansell ging aus der Pole Position in Führung vor Senna. Aufgrund einer gelockerten Radmutter steuerte Nigel Mansell in der 71. Runde außerplanmäßig die Box an. Nachdem das Problem gelöst wurde, kam er mit rund fünf Sekunden Rückstand auf den nun führenden Senna auf die Strecke zurück. Da Mansells Williams-Honda deutlich konkurrenzfähiger als Sennas McLaren-Honda war und er zudem nunmehr über frische Reifen verfügte, dauerte es nicht lange, bis er zu diesem aufgeschlossen hatte. Während der letzten Runden des Rennens versuchte er an mehreren Stellen, Senna zu überholen, was dieser jedoch durch geschickte Gegenwehr verhinderte. Ayrton Senna siegte knapp vor Nigel Mansell. Riccardo Patrese folgte mit Rückstand vor Michael Schumacher (Benetton-Ford), Martin Brundle (Benetton-Ford) und Bertrand Gachot (Venturi Larrousse-Lamborghini).

Die schnellste Rennrunde drehte Nigel Mansell.

Text in französischer Sprache. 66 reich bebilderte Seiten. Format ca. 29,6 x 21 cm. Geheftet mit Softcover. Erschienen im Mai 1992. Antiquarisch. Zustand gut.

25,00 *
Versandgewicht: 500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Autocourse 1996-97. 46th Year of Publication.

Der Klassiker unter den GP-Jahrbüchern. Erscheint seit 1951!

1996 hieß der Formel 1-Weltmeister Damon Hill (Williams-Renault).

Weitere Ausgaben "Autocourse" finden Sie im IMD-Webshop.

Text in englischer Sprache. 272 Seiten voller Fotos in Farbe und schwarz/weiß. Format ca. 31 x 28 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen 1996. Antiquarisch Zustand gut.

40,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Autocourse 1995-96. 45th Year of Publication.

Der Klassiker unter den GP-Jahrbüchern. Erscheint seit 1951!

1995 hieß der Formel 1-Weltmeister Michael Schumacher (Benetton-Renault).

Weitere Ausgaben "Autocourse" finden Sie im IMD-Webshop.

Text in englischer Sprache. 272 Seiten voller Fotos in Farbe und schwarz/weiß. Format ca. 31 x 28 cm. Gebunden mit Schutzumschlag. Erschienen 1995. Antiquarisch. Zustand gut.

40,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Autocourse 1994-95. 44th Year of Publication.

Der Klassiker unter den GP-Jahrbüchern. Erscheint seit 1951!

1994 hieß der Formel 1-Weltmeister Michael Schumacher (Benetton-Ford).

In Imola verunglückten Roland Ratzenberger und Ayrton Senna tödlich.

Weitere Ausgaben "Autocourse" finden Sie im IMD-Webshop.

Text in englischer Sprache. 288 Seiten voller Fotos in Farbe und schwarz/weiß. Format ca. 31 x 28 cm. Gebunden mit Hardcover und  Schutzumschlag. Erschienen 1994. Antiquarisch. Zustand gut.

80,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Autocourse 1993-94.

43th Year of Publication.

Der Klassiker unter den GP-Jahrbüchern. Erscheint seit 1951!

1993 hieß der Formel 1-Weltmeister Alain Prost (Williams-Renault).

Weitere Ausgaben "Autocourse" finden Sie im IMD-Webshop.

Text in englischer Sprache. 288 Seiten voller Fotos in Farbe und schwarz/weiß. Format ca. 31 x 28 cm. Gebunden mit Schutzumschlag. Erschienen 1993. Antiquarisch Zustand gut.

60,00 *
Versandgewicht: 2.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

BRM - Racing for Britain (Collector's Edition).

Limitierte und nummerierte Auflage 100 Stück. Handsigniert von Nick, Paul und Simon Owen, den Enkel von Sir Alfred Owen.

Gebunden in dunkelgrünes Leder mit Text in orange. Ein emailliertes offizielles BRM-Zeichen ist vertieft eingelassen. Das Buch steckt in einen Schmuckschuber.

By Ian Wagstaff and Doug Nye. Foreword by Sir Jackie Stewart und die Owen-Familie.

Die Geschichte des britischen Patrioten Raymond Mays. In den 1933 gründete er ERA (English Racing Automobiles). Mays ging es darum die britische Motorsport-Industrie konkurrenzfähig gegenüber den Rennwagen aus Kontinental-Europa zu machen. Nach dem 2. Weltkrieg startete er 1945 mit BRM (British Racing Motors) ein weiteres Projekt.

Nach einem schwierigen Start gelang Jo Bonnier im VIII Grote Prijs van Nederland am 31. Mai 1959 der erste Grand Prix-Sieg. 1962 setzte sich Graham Hill in der Fahrer-Weltmeisterschaft durch. Ebenfalls gelang der Sieg in der Konstrukteurs-WM. Damit gelang Graham Hill als erstem Briten in einem britischen Fahrzeug der Sieg in der WM!

Für dieses tolle Buch haben sich zwei Autoritäten der Motorsport-Literatur zusammen getan: der bekannten Autor Ian Wagstaff sowie BRM-Spezialist Doug Nye wurden von den Herausgebern Gavin Green und James Page unterstützt. Die Familie Owen, die BRM vom ersten Tag gefördert hat, half tatkräftig mit.

Erzählt und dokumentiert wird die ganze Geschichte des Teams. Von den schwierigen Anfängen mit dem V16-Motor bis zu den glorreichen Jahren der 1960er und seinem V12-Finale in den 1970er Jahren. 

o Umfassende Geschichte des BRM-Teams
o Alle 17 GP-Siege
o Fahrer wie Stirling Moss, Juan Manuel Fangio, Graham Hill und Jackie Stewart
o Die ganze Geschichte der WM-Saison 1962. Als Graham Hill gegen Jim Clark gewann
o In einem Kapitel geht es um die Sportwagen: BRM Gas Turbine Rennwagen und CanAm-Wagen
o mehr als 430 Abbildungen. Davon zahlreiche Fotos aus dem offiziellen BRM-Archiv

Diese Ausgabe wird speziell auf Bestellung hergestellt.

Text in englischer Sprache. 304 Seiten. Mehr als 430 Fotos. Format ca. 30 x 30 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Im Schmuckschuber.

900,00 *
Versandgewicht: 3.000 g

SAP United States Grand Prix. Indianapolis 28-29-30 September 2001.

Original Rennprogramm.

Ein tolles Rennprogramm! Neben ausführlichen Präsentationen der Fahrer und Teams wird ein Blick zurück auf die Monzapolis Rennen von 1957 und 1958 geworfen.

Ein denkwürdiges Rennen. Es war die erste große Sportveranstaltung in den USA nach 9:11 (den Terroranschlägen auf das World Trade Center usw.). Außerdem hatte Alex Zanardi bei seinem schweren Unfall auf dem EuroSpeedway Lausitz beide Beine verloren.

Wie sich hinterher herausstellte war dieses Rennen der letzte Grand Prix-Sieg von Mika Häkkinen. Außerdem war es das letzte Rennen, dass von Murray Walker, dem legendären BBC-Reporter, übertragen wurde.

Im Training lag Michael Schumacher (Ferrari) vorne.

Das Rennen gewann Mika Häkkinen (McLaren-Mercedes) vor Michael Schumacher und David Coulthard (McLaren-Mercedes). Die weiteren Punkte gingen an Jarno Trulli (Jordan-Honda), Eddie Irvine (Jaguar-Cosworth) und Nick Heidfeld (Sauber-Petronas).

Die schnellste Rennrunde drehte Juan-Pablo Montoya (Williams-BMW) in der 36. von 73 Runden.

Text in englischer (amerikanischer) Sprache. 146 reich bebilderte Seiten. Format ca. 27 x 21,6 cm. Gebunden mit Softcover. Erschienen im September 2001. Antiquarisch. Zustand gut.

25,00 *
Versandgewicht: 750 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Autocourse 1991-92. 41th Year of Publication.

Der Klassiker unter den GP-Jahrbüchern. Erscheint seit 1951! Das 1991er Buch ist die 41. Ausgabe!

Weitere Ausgaben "Autocourse" finden Sie im IMD-Webshop.

Text in englischer Sprache. 288 Seiten voller Farbfotos. Format ca. 31 x 28 cm. Gebunden mit Schutzumschlag. Erschienen 1991.
Antiquarisch Zustand befriedigend, es ist deutlich zu erkennen, dass der vorherige Besitzer mit diesem Buch "gearbeitet" hat.

85,00 *
Versandgewicht: 1.800 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Autocourse 1988/89.

Französische Ausgabe.

Der Klassiker unter den GP-Jahrbüchern. Erscheint seit 1951!

1988 hieß der Formel 1-Weltmeister Ayrton Senna (McLaren-Honda). Das 1988er Buch ist die 11. Ausgabe in französischer Sprache.

Weitere Ausgaben "Autocourse" finden Sie im IMD-Webshop.

Text in französischer Sprache.
192 Seiten voller Fotos in Farbe und Schwarz/Weiß.
Format ca. 31 x 28 cm.
Gebunden mit Schutzumschlag.

Erschienen 1988.

Antiquarisch Zustand gut.

52,00 *
Versandgewicht: 1.600 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Paddock to Podium. "The Mechanics View." By Max Rutherford. Foreword by Sir Jackie Stewart OBE.

Nächstes Mal, wenn Sie durch Regen fahren, denken Sie daran, wie Jackie Stewart 1968 am Nürburgring mit 
über 4 Minuten Vorsprung den Grand Prix von Deutschland gewonnen hat. Das ist ihm gelungen, weil er ein
hervorragender Fahrer war und weil er in Zandvoort mit Dutzende von Reifen, von Dunlop, entwickelt und 
ausgiebig getestet hatte. Vor allen Dingen bei Nässe.

Dabei haben Stewart zahlreiche Mechaniker geholfen. Einer der Mechaniker, der Neuseeländer Max Rutherford, 
war Stewart dabei behilflich. In Max Rutherford´s ersten Saison beim Tyrrell-Team wurde der Schotte gleich 
Formel 1-Weltmeister. Dabei war auch Chefmechaniker Roger Hill. Die  Reifengeschichte ist eine von Hunderten 
interessanten Anekdoten in diesem tollen Buch. 
Max erzählt von der Welt des Motorsports, wie es sie heute (leider) nicht mehr gibt. Die Tage der Legenden wie 
Stirling Moss, Jack Brabham, Jackie Stewart, Jochen Rindt, Chris Amon, Denny Hulme und Bruce McLaren sind 
lange vorbei.

Max Rutherford war als Mechaniker hautnaher Beobachter. Seine Erfahrungen hat er auf den Rennstrecken 
Europas, in England und in Amerika gesammelt. Er war einer der besten Rennmechaniker der Welt.

Das Buch beginnt mit den frühen Eskapaden als Speedwayfahrer in der kleinen neuseeländischen Stadt New 
Plymouth. Es geht weiter über den kometenhaften Aufstieg als Mechaniker bei Jackie Stewart.
Text in englischer Sprache. 225 Seiten. 120 Farbfotos. 60 schwarz/weiß Fotos. Format ca. 25 x 12 cm. 
Gebunden mit Softcover. Erschienen 2014.
30,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Autocourse 1977-78. Ohne Schutzumschlag.

Der Klassiker unter den GP-Jahrbüchern. Erscheint seit 1951!

1977 wurde Niki Lauda (Ferrari) zum zweiten Mal Weltmeister.

Weitere Ausgaben "Autocourse" finden Sie im IMD-Webshop.

Text in englischer Sprache. 244 Seiten voller Farbfotos. Format ca. 31 x 28 cm. Gebunden mit Hardcover. Erschienen 1977. Antiquarisch. Zustand gut. Der Schutzumschlag fehlt leider.

100,00 *
Versandgewicht: 1.750 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Autocourse 1985-1986. Französischer Ausgabe.

Der Klassiker unter den GP-Jahrbüchern. Erscheint seit 1951!

1985 wurde Alain Prost (McLaren-TAG Porsche) Formel 1-Weltmeister.

Weitere Ausgaben "Autocourse" finden Sie im IMD-Webshop.

Text in französischer Sprache.
208 Seiten voller Farbfotos.
Format ca. 31 x 28 cm.
Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag.

Erschienen 1985.

Antiquarisch Zustand gut bis sehr gut.

 

 

92,00 *
Versandgewicht: 1.800 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Senna & Imola. A story within a story.

By Mario Donnini.

Die Geschichte von Ayrton Senna in Imola. 1984 – 1994. Drei Siege gelangen dem Brasilianer in Imola. 
Wegbeleiter von Ayrton Senna kommen in diesem Buch zu Wort und sagen ihre Meinung: 
1984 - Johnny Cecotto, Sennas Teamkollege im Toleman-Team.
1985 - Angelo Parrilla, Inhaber von DAP Kart.
1986 - Gian Carlo Minardi, der frühere Formel 1-Teamchef.
1987 - Alberto Sabbatini, das gegenwärtige Editor von Autosprint.
1988 - Pino Allievi - Journalist und langjähriger Autor für italienische Tageszeitung La Gazzetta dello Sport.
1989 - Cesare Maria Mannucci, die weithin erfahrene Motorsport-Journalist.
1990 - Pierluigi Martini, Rennfahrer.
1991 - Carlo Cavicchi, ehemaliger Herausgeber der Autosprint.
1992 - Giorgio Serra alias "Matitaccia", ein Illustrator.
1993 - Alessandro Zanardi, Rennfahrer.
1994 - Mario Poltronieri, die historische Stimme der Formel 1 für die italienische RAI.
Das Buch schließt mit einem Abschnitt über die drei Tage 1. bis 3 Mai 2014, dem 20. Jahrestag der Tod 
von Ayrton Senna, dem an der Rennstrecke von Imola gedacht wurde. 
Das Buch entstand In Zusammenarbeit mit der Imola Autodromo.

Text in italienischer und englischer Sprache.
128 Seiten.
200 Farbfotos.
3 Schwarz/Weiß Fotos.
Format ca. 25 x 25 cm.
Gebunden.
Erschienen 2015.

33,20 *
Versandgewicht: 1.550 g

Autocourse 1981-82. Französische Ausgabe.

Der Klassiker unter den GP-Jahrbüchern. Erscheint seit 1951!

1981 wurde Nelson Piquet (Brabham-Ford) Weltmeister in der Formel 1.

Weitere Ausgaben "Autocourse" finden Sie im IMD-Webshop.

Text in französiischer Sprache.
208 Seiten voller Farbfotos.
Format ca. 31 x 28 cm.
Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag.

Erschienen 1981.

Antiquarisch Zustand gut.

92,00 *
Versandgewicht: 1.800 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Autocourse 1976-77.

1976 erschien Autocourse zum 25. Mal. James Hunt (McLaren-Ford) wurde vor Niki Lauda (Ferrari) Weltmeister.

Weitere Jahrgänge "Autocourse" finden Sie im IMD-Webshop.

Text in englischer Sprache. 256 Seiten. Zahlreiche Fotos in Farbe und schwarz/weiß. Format ca. 31 x 28 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen 1976. Antiquarisch Zustand gut. Allerdings ist der Schutzumschlag an einigen Stellen beschädigt.

125,00 *
Versandgewicht: 1.500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Autocourse 1982-83.

Der Klassiker unter den GP-Jahrbüchern. Erscheint seit 1951!

1982 wurde Keke Rosberg (Williams-Ford) Weltmeister in der Formel 1.

Weitere Ausgaben "Autocourse" finden Sie im IMD-Webshop.

Text in englischer Sprache. 256 Seiten. Zahlreiche Fotos in Farbe und schwarz/weiß. Format ca. 31 x 28 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen 1982. Antiquarisch Zustand gut.

112,00 *
Versandgewicht: 1.500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Autocourse 1979-80.

Französische Ausgabe.

Der Klassiker unter den GP-Jahrbüchern. Erscheint seit 1951!

1979 hieß der Formel 1-Weltmeister Jody Scheckter (Ferrari). Das 1979er Buch ist die 2. Ausgabe in französischer Sprache. Weitere Ausgaben finden Sie im IMD-Webshop.

Text in französischer Sprache.
208 Seiten voller Fotos in Farbe und Schwarz/Weiß.
Format ca. 31 x 28 cm.
Gebunden mit Schutzumschlag.

Erschienen 1979.

Antiquarisch Zustand sehr gut bis gut.

92,00 *
Versandgewicht: 1.800 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Autocourse 1978-79.

Der Klassiker unter den GP-Jahrbüchern. Erscheint seit 1951!

1978 wurde Mario Andretti (Lotus-Ford) vor seinem Markenkollegen Ronnie Peterson.

Weitere Ausgaben "Autocourse" finden Sie im IMD-Webshop.

Text in englischer Sprache. 264 Seiten voller Farbfotos. Format ca. 31 x 28 cm. Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag. Erschienen 1978. Antiquarisch Zustand gut.

100,00 *
Versandgewicht: 1.800 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

April 1970. powerslide Magazin. Internationaler Motorsport.      

Das Kultmagazin aus der Schweiz! Es erschien in den Jahren 1963 bis 1975 monatlich. Die letzte Ausgabe des Magazins erschien im Juni 1975. Danach ging powerslide in "Motorsport Aktuell" über. MSA erschien wöchentlich.

1963 war powerslide (nicht Bauersleut, wie man in Bayern, an einigen Kiosken glaubte) das erste deutschsprachige Magazin, in dem es zum größten Teil um Motorsport ging.

Es wurde in einem grauen Pappumschlag mit einem aufgedruckten Rennwagen an die Abonnenten verschickt. Herbert, mein Mann, erzählt heute noch, wie er damals auf den grauen Umschlag mit dem wertvollen Inhalt gewartet hat.

Welche Themen in der Ausgabe April 1970 behandelt werden, entnehmen Sie bitte dem Titelblatt (auf der rechten Abbildung) und dem Inhaltsverzeichnis.

Text in deutscher Sprache. 42 Seiten voller Fotos in schwarz/weiß. Erschienen 1970. Antiquarisch. Zustand mindestens gut.

20,00 *
Versandgewicht: 500 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Stirling Moss.

Autogramm auf Werbeanzeige von Peugeot.

1961 gelang Stirling Moss im Walker Lotus-Climax 18.

Das Foto wurde ca. in der Mitte der 1960er-Jahre aufgenommen. Abgebildet sind fünf Peugeot 204 und der Walker Lotus-Climax mit dem Stirling Moss den GP de Monaco 1961 gewonnen hat.

Besonderheit: Signiert von Stirling Moss

Querformat ca. 16 x 21,5 cm. Schwarz/weiß Kopie.

200,00 *
Versandgewicht: 100 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Stefano Modena.

Handsignatur auf schwarz/weiß Foto.

Autogrammkarte von Marlboro.

Unten auf der Karte steht: Stefano Modena (Tyrrell Honda). Für das Tyrrell-Team trat Modena im Jahr 1991 an.

Format ca. 20 x 15 cm. Erschienen ca. 1991.

50,00 *
Versandgewicht: 100 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Classic Racing Engines.

Expert technical analysis of fifty of the greatest motorsport power units.

By Karl Ludvigsen. Foreword by Eiji Taguchi.

Vom 1913er Peugeot 3-liter four cylinder über den 1925er Bugatti 2-liter straight-eight, den 1936er Auto Union 6-liter V16, den 1955 Porsche 1.5-liter flat-4, 1956 Novi 3-liter supercharged V8, 1962 Coventry-Climax 1.5-liter V8, 1966 Ford Cosworth 3-liter V8, 1970 Ferrari 3-liter flat-12, 1973 Offenhauser 2.6-liter turbocharged four cylinder, 1984 Renault 1.5-liter turbocharged V6 und so weiter .. und so weiter bis zum Mercedes Benz 3.4-liter V8 Indy Baujahr 1990.

Alles was das Ingenieursherz höher schlagen lässt: Motorspezifikationen, Diagramme, Geschichten um den Motor und einige Fotos.

Text in englischer Sprache.
224 Seiten.
Ca. 200 Schwarz/Weiß Fotos und Skizzen.
Format ca. 21,8 x 27,8 cm.
Gebunden mit Hardcover und Schutzumschlag.
Erschienen 2001. Hier als Reprint von 2002.

112,00 *
Versandgewicht: 1.200 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

Ferrari Gauld Mine. By Graham Gauld.

A compendium of Ferrari and Ferrari related stories.

Dieses Buch muss jeder Ferrari-Enthusiast haben! Graham Gauld besuchte das Ferrari-Werk 1957 zum ersten Mal. Dieses Buch enthält einige Geschichten, die vorher in "Prancing Horse" veröffentlicht wurden. Prancing Horse ist das Magazin des "Ferrari Club of America".

Das Buch enthält Geschichten über Ferrari und das Umfeld von Ferrari: spezielle Ferrari-Fahrzeuge, Fahrzeuge mit Ferrari-Motor, Ferrari Ingenieure, Mechaniker und Fahrer.

Text in englischer Sprache. 90 Seiten. Ca. 100 Fotos in schwarz/Weiß. Gebunden mit Softcover. Format ca. 26,5 x 26,5 cm. Erschienen 2007.

25,00 *
Versandgewicht: 1.000 g

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
1141 - 1170 von 1233 Ergebnissen